Indeland-Triathlon: Fixe Trikids zeigen den Großen, wo’s sportlich langgeht

Indeland-Triathlon : Fixe Trikids zeigen den Großen, wo’s sportlich langgeht

Die Kinder haben einen gelungenen Autakt für den großen Indeland-Triathlon geliefert. Zu Belohnung gab’s nicht nur Medaillen, sondern auch einen Fahrradhelm.

Bei besten Temperaturen und Sonnenschein bereiteten sich die Kinder im Freibad Dürwiß auf ihren Triathlon vor. Bevor am Sonntag die erwachsenen Triathleten wieder ihre Höchstleistungen unter Beweis stellen, durften am Samstag Kinder zwischen sechs und 13 Jahren, eingeteilt in vier Altersgruppen, beim Indeland-TriKids teilnehmen.

Das „Triathlon Team Indeland“, bestehend aus Franz-Josef Lürken, Vera Lürken-Scholl, Thomas Marquardt und etlichen Vereinsmitgliedern, wurde in diesem Jahr mit einer noch besseren Resonanz, als im vergangenen Jahr, für ihre harte Arbeit belohnt. Knapp 150 Kinder nahmen am Indeland-TriKids teil.

Die Distanzen wurden beim Triathlon auf die Altersgruppen angepasst. In der jüngsten Gruppe befanden sich die sechs bis siebenjährigen Kinder. Sie bewältigten eine Bahn schwimmen, eine Runde Fahrrad fahren und noch 250 Meter laufen. Das sah bei den ältesten Teilnehmern schon ganz anders aus. Die zwölf bis 13- jährigen schwammen neun Bahnen, neun Kilometer fuhren sie mit dem Fahrrad und 2000 Meter liefen sie, bevor sie das Ziel erreichten.

Spaß ohne Druck

Dort wurden sie nicht nur von ihren stolzen und ihnen zujubelnden Eltern erwartet, sondern auch von Mareen Hufe, die beim Ironman 2017 beste Deutsche wurde, und von Patrick Dirksmeier, Sieger des Indeland-Triathlons 2018. Beide überreichten den kleinen Triathleten ihre Medaillen, sowie eine Urkunde. Zudem bekam jeder, der es bis ins Ziel schaffte, einen Fahrradhelm.

Auch in diesem Jahr gab es keine Zeitnahme, denn es soll ein „Spaßwettkampf“ bleiben, so Franz-Josef Lürken. „Die Kinder sollen sich an den Triathlon ranführen und es erstmal kennenlernen. Sie sollen Spaß dabeihaben und ohne Druck hier teilnehmen.“

Thomas Marquardt, der den Nachmittag moderierte, trug zur tollen Stimmung beim Triathlon bei. Auch wenn es mal nicht so lief wie geplant, machte er jedem Teilenehmer Mut und verbreitete gute Laune bei den Kindern und den Eltern. Auch Schirmherr Wolfgang Spelthahn feuerte die Kinder an.

Der TriKids war ein toller Auftakt für den Triathlon der Erwachsenen am Sonntag.

(jw)
Mehr von Aachener Nachrichten