Eschweiler Läufer: Felix Wittmann und Marco Hesseler sind in sehr guter Verfassung

Eschweiler Läufer : Felix Wittmann und Marco Hesseler sind in sehr guter Verfassung

Bei der Bahnlaufserie (drei Strecken) des TV Herkenrath in Bergisch-Gladbach zeigten sich Mittelstreckler Felix Wittmann in der männlichen Jugend und Langstreckler Marco Hesseler bei den Männern in sehr guter Form.

Drei Wochen hintereinander fanden sich zahlreiche Läufer jeweils am Donnerstagabend ein. Am ersten Donnerstag liefen die Athleten 800 Meter. Felix Wittmann steigerte seine bisherige Bestzeit in einem starken Feld auf 1:57:25 Minuten und war damit fast eine Sekunde schneller als bei den Nordrhein-Meisterschaften im Juni.

Marco Hesseler lief 2:09:59 in der Hauptklasse. Für ihn als Langstreckler ging es darum, auf der Unterdistanz seine Schnelligkeit zu verbessern. Der zweite Lauf ging über 1000 Meter. Hier erreichte Felix Wittmann mit 2:33:80 Minuten eine hervorragende Bestmarke. Marco Hesseler lief in seinem Rennen 2:47:41 Minuten. Den Abschluss bildeten die 1500 Meter.

Für Felix Wittmann war diese Strecke eine Premiere. In 4:08:66 Minuten legte er die Distanz zurück, eine Zeit, die wie seine 800-Meter-Zeit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in seiner Altersklasse, der U18, bedeutet hätte. Marco Hesseler landete einen Start-Ziel-Sieg und wehrte im Endspurt den Angriff eines Konkurrenten souverän ab.

Die Uhr blieb für ihn bei 4:23:52 Minuten stehen. In der Gesamtabrechnung belegte Felix Wittmann den 3. Platz, Marco Hesseler beendete die Serie als Fünfter.

Mehr von Aachener Nachrichten