Eschweiler: ESG-Jugendabteilung feiert großes Spielefest

Eschweiler: ESG-Jugendabteilung feiert großes Spielefest

Wenn König Fußball in diesen Tagen die Welt regiert, dann gibt es in der Indestadt einen würdigen Thronfolger. Denn „Prinz Handball“ ist bei Eschweilers Kindern und Jugendlichen ganz hoch im Kurs, wofür die stolze Zahl von über 150 aktiven Mitgliedern der Jugendabteilung der ESG-Handballer steht.

Ein wesentlicher Grund hierfür ist die seit Jahren vorbildliche Jugendarbeit, von der sich auch Eltern und Großeltern beim Kinder- und Jugendspielfest in der Eichendorffhalle ein Bild machen konnten.

Zehn Jugendmannschaften, durchgehend von den F- bis zu den A-Junioren, inklusive zweier Mädchenteams lassen ESG-Jugendleiter Engin Kivircik zufrieden auf die Arbeit seiner Mannschaft der Jugendabteilung blicken. Viele dieser aktiven Spieler forderten ihre Eltern und Verwandten zu Freundschaftsspielen heraus und präsentierten sich in bester Spiellaune.

Kinderschminken und Hüpfburg

Beim Kinderschminken, Luftballonbasteln, Hüpfburg-Klettern und natürlich reichlich Handballsport verflog die Zeit wie im Fluge. Vor allem aber nutzten die ESG-Handballer die Gelegenheit, um mit Verwandten und anderen interessierten Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und die „Randsportart Handball“ ins Scheinwerferlicht zu rücken. Schließlich suchen die engagierten ESGler noch Betreuer für die zahlreichen Jugendmannschaften. Wer den Handballnachwuchs unterstützen möchte und sich für das Ehrenamt interessiert, ist bei der ESG herzlich willkommen. Interessnten können sich gerne unter jugendleiter@esg-handball.de melden.

Doch auch schon jetzt ist auf die ESG-Ehrenamtler Verlass. Dank des großen Teams an freiwilligen Helfern aus dem gesamten Verein war für das leibliche Wohl ebenso gesorgt wie für den ein oder anderen Glücksmoment während der reichlich bestückten Tombola.

Große Unterstützung

Kein Wunder also, dass die Verantwortlichen ein durchweg positives Fazit zigen. Ein Dank für die große Unterstützung ging an Eschweilers Geschäftswelt, die zahlreiche Spenden zur Verfügung stellten, so dass das Kinder- und Jugendspielfest der ESG-Handballer ähnlich ihrem Spielgerät eine runde Sache war.

(vr)
Mehr von Aachener Nachrichten