Eschweiler: Eschweilers Jugend gibt sich sprung- und stimmgewaltig

Eschweiler: Eschweilers Jugend gibt sich sprung- und stimmgewaltig

Zum zweiten Mal fand das Talbahnhof-Festival statt. Eschweilers Jugend rockte, sowohl auf als auch vor der Bühne. Vier Bands waren am Start. Sie heizten die Stimmung mächtig an.

Den Anfang machten die „Italian Stallions”. Zu Dritt standen sie auf der Bühne, Sänger und Gitarrist Fabian war leider verhindert, mitzuspielen. Dabei hatten die italienischen Hengste an diesem Tag etwas ganz Besonderes zu feiern: ihr einjähriges Bandjubiläum.

Wie gewohnt spielten sie Coversongs wie „Blitz Krieg Bob” oder „Seven Nation Army”.

Danach eroberten die Jungs von „Superplex” die Bühne. Mit ihrer Musik haben sie sich schon eine große Fangemeinde in Eschweiler und Aachen aufgebaut. Und auch im Talbahnhof waren sie bei bester Laune. Ihre Songs sind voll von Energie, die sich sogleich auf das Publikum entlädt.

Die letzten beiden Bands kamen aus Marburg und aus Aachen. „Ashes of Pompeii” und „Longing for Tomorrow” setzten dem Abend noch die Krone auf. Beide Bands spielten jeweils schon weit mehr als hundert Shows, teilweise mit international anerkannten Bands wie „From Autumn to Ashes” oder „Itchy Poopzkid”.

Mehr von Aachener Nachrichten