Eschweiler: Schüler tragen Fußball-Europameisterschaft am „Städti“ aus

Letzte Schulwoche : Fußball-Europameisterschaft am „Städti“

Am „Städti“ ist die Europameisterschaft entschieden, denn in der letzten Schulwoche fand auf der Fußballwiese am Nebengebäude bei herrlichem Sonnenschein die traditionelle Mini-EM der Unterstufe statt.

Organisiert und betreut von Sportlehrerin Almut Hellmich und Schülern ihres Oberstufen-Fußballkurses traten die sieben Klassen der Jahrgangsstufen fünf und sechs, denen Ländernamen zugelost worden waren, gegeneinander an. Nach insgesamt neun Gruppenspielen auf zwei Kleinspielfeldern, in denen 33 Tore geschossen wurden, standen die Halbfinalteilnehmer fest. Über Kreuz spielten die Gruppensieger und Gruppenzweitplatzierten die Finalspiele aus.

Während Deutschland (5b), Spanien (5d) und Belgien (5a) die Finalteilnehmer weiterhin anfeuerten, siegten in ihren Halbfinalspielen Frankreich (6c) mit 4:0 gegen Portugal (6a) und Italien (6b) mit 2:0 gegen England (5c). Europameister wurde schließlich Frankreich mit einem klaren 4:0-Sieg gegen Italien, womit die Klasse 6c ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigte. Den Bronzeplatz sicherte sich Portugal mit 2:0 gegen England.

Für das Siegerteam spielten: Noah Bahrini, Tayler Contrino, Robin Nolden, Celil Kirli, Marcell Kubitzki, Leyan Lehnen, Daniel Schaen, Pahul Preet Singh und Bem Zimmermann.

Für alle Teilnehmer gab es Kleinpreise, die der Förderverein gesponsert hat, und für die 5. Klassen heißt es im nächsten Jahr noch einmal auf Titeljagd gehen.

Mehr von Aachener Nachrichten