Eschweiler: „Pflägekraft“ Sybille Bullatschek im Talbahnhof

„Pflägekraft“ der Herzen : Wilder, lustiger und nachdenklicher Abend mit Sybille Bullatschek

Es geht wieder rund in der „Pfläge“! Sybille Bullatschek geht mit ihrem mittlerweile 4. Programm auf Tour. Wer glaubte, die Geschichten vom Haus Sonnenuntergang wären schon alle erzählt, der wird am Donnerstag, 4. April, um 20 Uhr im Talbahnhof, Raiffeisenplatz 1-3, eines Besseren belehrt, wenn Komödiantin Ramona Schukraft als Sybille Bullatschek auf die Bühne tritt.

Die Bedienungsanleitung für den neuen „Pflägeroboter Ming Jong ill“ lässt Sybille schier verzweifeln, und auch die Anwendung des Gerätes wird statt einer Entlastung zur Belastung für die ohnehin schon gestressten Pflegekräfte. Da kann nur ein Anruf in China helfen, aber wie soll man den meistern ohne ein Wort Chinesisch zu beherrschen? Sybille, das Fremdsprachen-Ass, ist also wieder gefragt. Nach ihren bisherigen Versuchen Englisch, Spanisch und Russisch zu lernen, knöpft sie sich diesmal das Land der aufgehenden Sonne vor.

Auch sportlich wird es diesmal im Haus Sonnenuntergang. Aufgrund des hohen Krankenstandes hat Chef Herr Otterle Gymnastik angeordnet. Diese klingt auf der CD jedoch einfacher als sie in Wirklichkeit umzusetzen ist. Sybille übt mit Hilfe des Publikums „die Pflägegrätsche“ und den „doppelten Bettlupfer“. Ob das ganze am Ende jedoch genauso grazil aussieht, wie im beigefügten Prospekt, bleibt abzuwarten.

Und ganz nebenbei verdreht der neue attraktive Physiotherapeut Patrick den betagten Senioras und den Pflegekräften den Kopf. Ein erbitterter Kampf um die Gunst des Schönlings beginnt, bei dem nur eine gewinnen kann…

Zuschauer können sich auf einen wilden, lustigen aber auch nachdenklichen Abend freuen mit der „Pflägekraft“ der Herzen und ihren Geschichten rund ums Haus Sonnenuntergang, dem verrücktesten Seniorenheim Deutschlands.Im Jahr 2008 entwickelte Ramona Schukraft ihre Paraderolle Sybille Bullatschek. Schukraft wurde 1971 in Wertheim geboren, absolvierte eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und arbeitete mehrere Jahre als Werbetexterin, bis ihr der Einstieg in die Comedy-Szene gelang.

Vor allem für die öffentlich-rechtlichen Radiosender war schrieb und schreibt sie regelmäßig Comedybeiträge. Seit 2000 steht sie außerdem selbst auf der Bühne und ist regelmäßig zu Gast bei Shows wie Nightwash und Quatsch-Comedy-Club. Infos zum Programm im Talbahnhof auf: www.haus-sonnenuntergang.de

Mehr von Aachener Nachrichten