Eschweiler: „Eschweiler Persönlichkeiten“: Vierte Ausstellung von Michael Strauch

Eschweiler: „Eschweiler Persönlichkeiten“: Vierte Ausstellung von Michael Strauch

Marc Strauch räumte gleich zu Beginn seiner kurzen Ansprache ein, „dass er sich damals weit aus dem Fenster gelehnt habe“. Weit deswegen, weil er bis zum Stadtjubiläum — das war im Jahr 2008 — 150 Indestädter im Rahmen von „Eschweiler Persönlichkeiten“ abgelichtet haben wollte. Zum vierten Mal nun hat Strauch mit Ehefrau Rita und seinem Team eine Ausstellung der „Eschweiler Persönlichkeiten“ eingeladen.

Diese wurde am Mittwochabend in der Sparkasse, die diese Aktion wie auch unsere Zeitung erneut unterstützt, mit zahlreichen Gästen eröffnet.

„Wir wollen den Leuten, die sich in und für Eschweiler engagieren, ein Gesicht geben“, sagte Michael Strauch weiter. Frei nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber. Bürgermeister Rudi Bertram betonte, dass diese Ausstellung sehr gut angenommen werde. Die in den ersten drei Runden Fotografierten hängen im Rathaus. Viele Besucher betrachten die Bilder dort. Vor allem Besucher, die nicht aus Eschweiler sind, seien immer wieder begeistert, sagte der Verwaltungschef.

Die 1 und die 2. Etage ist bereits voll mit den Porträts. Da das Rathaus fünf Etagen hat, ist noch eine Menge Platz. Und der ist wohl auch nötig. „Es gibt immer wieder Menschen, die mich fragen: ‚Warum hängt der hier und ich nicht?‘ oder die sagen: ‚Ich müsste hier auch hängen‘“, sagte Rudi Bertram. Gleichzeitig ermunterte er alle, sich weiter zu engagieren. Wie gesagt: Es ist noch genug Platz im Rathaus. Am Ende der kommenden Woche wandern die Bilder von der Sparkasse ins Rathaus und können dann dort auch betrachtet werden.

Alle 30 Fotografierten konnten am Mittwoch nicht persönlich vor Ort sein. Eine Entschuldigung hob Michael Strauch besonders hervor. Ulrich Nersinger hatte die Möglichkeit, sein neues Buch dem Papst persönlich zu überreichen. Na gut, akzeptiert.

Lothar Müller, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle an der Marienstraße, freute sich, einmal mehr Gastgeber der „Eschweiler Persönlichkeiten“ zu sein. Es sei eine Ausstellung geprägt von „Menschlichkeit, Engagement und Herzlichkeit“ und sie passe zum Eschweiler Leitbild „Immer in Bewegung“.

Lothar Müller sicherte derweil zu, dass die 150 „Eschweiler Persönlichkeiten“ sicherlich noch gepackt werden. Na, dann freuen wir uns schon auf die nächste Ausstellung.

(tob)
Mehr von Aachener Nachrichten