Eschweiler Music Festival 2020 mit Roger Hodgson

EMF 2020 auf dem Markt : Supertramp’s Roger Hodgson beim Eschweiler Music Festival

Das Eschweiler Music Festival 2020 startet am Freitag, 17. Juli, mit Roger Hodgson. Der 69-Jährige war 14 Jahre lang der Kopf der legendären Band Supertramp. Der Kartenverkaufsstart und die Verkaufsstellen stehen fest.

Nach vielen terminlichen Absagen des bekannten Künstlers in den vergangenen Jahren hat es nun geklappt: Kulturmanager Max Krieger ist es gelungen, Roger Hodgson auf die Bühne des Eschweiler Music Festivals (EMF) zu lotsen. Der Brite eröffnet die dreitägige Großveranstaltung am Freitag, 17. Juli 2020, um 20 Uhr auf der Marktplatzbühne, Einlass ab 18 Uhr.

Hodgson gelang 1974 der Durchbruch mit der Band Supertramp, die mit Liedern wie „Give A Little Bit“, „Dreamer“ und „Breakfast In America“ berühmt geworden ist. Mehr als 60 Millionen Alben soll Supertramp verkauft haben. Der 69-Jährige tritt nicht solo auf, sondern mit einer gesamten Band.

Eschweiler ist für Hodgson eine Station seiner „Breakfast In America – 40th Anniversary Tour“ im kommenden Jahr. „Eschweiler ist mit die erste Stadt, die als Spielort bekanntgegeben wird. Bei den anderen handelt es sich um weltweite Großstädte“, betonte Max Krieger am Donnerstag bei der Pressekonferenz. „Hodgson übernimmt kommendes Jahr in Sachen Stimmung und Gefühle quasi die Rolle von Pur in diesem Jahr.“ Bürgermeister Rudi Bertram ist sich sicher, dass „der Markt abgehen wird“.

Foto: SSV/Eckhard Pelky

Dass Roger Hodgson nun nach Eschweiler kommt, führt Max Krieger besonders darauf zurück, dass sich die gute Organisation des EMF unter den Künstlern herumsprechen würde.

Die international bekannten Künstler für die weiteren Tage des Eschweiler Music Festivals werden in der kommenden Woche bekannt gegeben. Für die Besucher der kostenlosen Kneipenrallye mit rund 20 Konzerten am Freitag und Samstag jeweils ab 22.15 Uhr kündigt Krieger bereits zwei Hauptkünstler/-gruppen mit „großem Namen“ an. Nähere Details folgen im Frühjahr des nächsten Jahres.

Eventuell wird die Becherpfand-Aktion der Kinder und Jugendlichen der Naturschutzinitiative „Plant-for-the-Planet“ („Pflanzen für den Planeten“) auch 2020 wiederholt. Beim diesjährigen EMF hatte die Gruppe mehr als 9600 Euro Spenden erhalten, die in ein Baumpflanzprojekt in Eschweilers brasilianischer Partnerstadt Alta Floresta geflossen sind. Max Krieger wird demnächst privat in Brasilien sein und dann auch schauen, ob das Projekt wie erhofft umgesetzt wird.

Mehr von Aachener Nachrichten