Eschweiler: Kapitän Nießen steuert das SBZ-Narrenschiff

Senioren im Karnevalsfieber : Kapitän Nießen steuert das SBZ-Narrenschiff

Es wurde wieder Zeit für die große Karnevalssitzung im Senioren- und Betreuungszentrum an der Johanna-Neuman-Straße. Der reich geschmückte Saal verwandelte sich in ein Narrenschiff, als Sitzungspräsidentin Claere Nießen als Kapitänin einmarschierte.

Zahlreiche Vereine und Redner hatte sie für die Sitzung engagiert. So gab es dann auch viel zu tun für die Sitzungspräsidentin. Souverän führte Nießen durch den kurzweiligen Nachmittag. Die Jugendgruppen der KG Narrengarde Dürwiß waren mit großer Ideenauswahl und schönen Kostümen am Start und wurden mit reichlich Applaus belohnt. Auch die Lätitia-Blaue-Funken-Artillerie tanzte zur Freude der Senioren und als „Der Lange“ aus Dürwiß von der Prominenz und ihren „Thermomixern“ sang, gab es so manche Lachträne.

Ob vom Polizeieinsatz bis zum „Kölsche Jung“ Alfred Wings wusste das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Die Jugendgruppe der KG Blaue-Funken-Artillerie tanzte zu Ehren „ihres“ Prinzen. Schnell gewannen Prinz Paulo und sein Zeremonienmeister Pedro alle Herzen im Saal. Lange wurden Rosen verteilt und samt Pagen und Gefolge danach geschunkelt.

Nach so vielen Aktivitäten überließ man gerne Leonie Berndt mit einer Tanzdarbietung die Bühne. Sie wirbelte mit viel Akrobatik über die Bühne und brachte das Publikum ins Staunen. Nach langem Applaus und einer kurzen Pause ließ man Leonie erst nach einer weiteren Zugabe von der Bühne. Mit der KG Eefelkank aus Hastenrath wurde nochmals ein schöner Veranstaltungspunkt auf die Bühne gebracht. Alleinunterhalter Claus-Dieter Nonnweiler-Storms spielte nicht nur die Tuschs und Bühnenbegleitungen, sondern auch viele Melodien zum Mitsingen und Schunkeln. Vom Küchenteam und einem großen Helferteam bestens versorgt verbrachten die Senioren eine wunderschöne Sitzung.

Mehr von Aachener Nachrichten