Eschweiler: Glück nicht auf Seiten der Eschweiler Teams

Wettkampf um den Klassenpokal : Glück nicht auf Seiten der Eschweiler Teams

Etwa 80 aktive Schwimmerinnen und Schwimmer aus den Klassen 6a, b und c kämpften in der Jahnhalle zum Abschluss ihres Schwimmjahres um den Klassenpokal. Diesen sicherte sich mit klarem Vorsprung die Klasse 6c mit 213 Punkten vor den Klassen 6b (168) und 6a (86).

In den Disziplinen 200 Meter Freistil, 50 Meter Brustschwimmen, 25 Meter Kraul und 25 Meter Rückenkraul kamen die zehn besten Schwimmerinnen und Schwimmer sowie die Platzierungen von zwei Staffeln in die Gesamtwertung.

 Die meisten Punkte, nämlich 28, sammelte bei den Mädchen Esma Kolomoc (6b), die über 25 Meter Rückenkraul gewann und über 200 Meter Freistil und 25 Meter Kraul jeweils Zweite wurde. Zweitbeste Schwimmerin in der Gesamtwertung wurde Vanessa Ilenseer (6b, 22 Punkte) vor Rebecca Slabe (6c, 18).

 Bei den Jungen siegte Robin Nolden (6c), der über 25 Meter Kraul, 50 Meter Brustschwimmen und 200 Meter Freistil der schnellste Schwimmer war und damit 30 Punkte für seine Klasse erzielte. Ihm folgte Tyler Busi (6c) mit 25 Punkten knapp vor Carlos Adam aus der 6a (24).

Wieder ein Rutschwettbewerb

In diesem Jahr gab es zur 15x25-Meter-Klassenstaffel wieder einen Rutschwettbewerb, bei dem von 24 Schülerinnen und Schülern aus jeder Klasse die Gesamtrutschzeit gestoppt wurde. Bei der Schwimmstaffel siegte die Klasse 6c vor der 6a und der 6b. Beim Wettrutschen hatte die 6a die Nase vorn, die 6b belegte den zweiten Platz gefolgt von der Klasse 6c.

Mit Beginn des neuen Schulhalbjahres starten die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen in ihr Schwimmjahr.