Eschweiler: Eschweiler FV und Rhenania Lohn stehen kurz vor den Meisterschaften

Eschweiler : Eschweiler FV und Rhenania Lohn stehen kurz vor den Meisterschaften

Definitiv ist noch nichts, aber die Gefahren des Scheiterns sind nur noch theoretischer Natur: Nach ihren Siegen in den Nachholspielen am Donnerstagabend stehen die Fußballer des FC Rhenania Lohn und des Eschweiler FV unmittelbar vor Meisterschaften und Aufstiegen.

Die Rhenanen behielten beim SV Siersdorf mit 3:0 die Oberhand und vergrößerten ihren Vorsprung als Tabellenführer der Kreisliga B Düren im Vergleich zum zweitplatzierten SC Ederen auf sieben Punkte (bei einem Spiel weniger). Baut die Mannschaft von Trainer Frank Löhr am kommenden Dienstag (Anstoß 19 Uhr) ihre Siegesserie im Nachholspiel bei Amicitia Schleiden auf zehn Spiele in Folge aus, stünden bei dann zehn Punkten Vorsprung und noch drei ausstehenden Partien Meisterschaft und Aufstieg in die höchste Klasse des Fußballkreises Düren endgültig fest.

In Siersdorf brachte einmal mehr Torhüter Manfred Wangnick, der in den zurückliegenden sechs Spielen kein Gegentor zuließ, seine Elf auf die Gewinnerstraße. In der 66. Minute verwandelte er einen Foulelfmeter zur Führung, die Thorsten Malik (78.) und Dominik Müller (90.) in der Schlussphase der Partie ausbauten.

Den Traum von einer Doppelmeisterschaft müssen die Verantwortlichen des FC Rhenania Lohn allerdings mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit begraben. Im Spitzenspiel der Kreisliga C unterlag die Zweitvertretung dem Spitzenreiter JSV Frenz mit 0:1 und weist nun als Zweiter (bei einem Spiel weniger) acht Punkte Rückstand auf. Drei Spiele stehen für Lohn II noch aus, doch selbst die optimale Ausbeute von neun Zählern würde nicht ausreichen, Frenz von Platz eins zu verdrängen, wenn der Spitzenreiter aus den Partien gegen den Elften Echtz/Hoven II sowie den Dritten Lich-Steinstraß II zwei Punkte einfährt.

Einen einzigen Punkt benötigt der Eschweiler FV aus den noch ausstehenden vier Partien, um die Meisterschaft in der Aachener Kreisliga C, Gruppe 3, sowie den Wiederaufstieg in die B-Liga in trockene Tücher zu bringen. Gegen den VfR Linden-Neusen II machte der EFV am Donnerstagabend dort weiter, wo er am Sonntag beim 12:2 in Breinigerberg aufgehört hatte. Abdul Abdellaoui, Alex Weber und Paul Rode vor sowie Francesco Celso, Guido Skorna, Besart Bajri, Eugen Klassen und erneut Alex Weber (2x) nach der Pause schossen den 9:0-Heimsieg heraus.

Nach der Pfingstpause sollen nun am Sonntag, 27. Mai, nach dem Heimspiel gegen den SC Berger Preuß II am Wetterschacht die Sektkorken knallen. Verfolger Falke Bergrath könnte nur noch mit drei eigenen Siegen und vier Niederlagen des Spitzenreiters mit dem Eschweiler FV gleichziehen. Doch die Mannschaft von Trainer Daniel Hoven nimmt nach dem 3:0-Erfolg im Nachholspiel beim VfR Venwegen immerhin direkten Kurs auf Relegationsplatz zwei. Mike Denninghoff, Thomas Wiese und Marcel Mohr sorgten mit ihren Treffern dafür, dass der Vorsprung auf den Dritten Sportfreunde Dorff nun fünf Punkte beträgt.

Ergebnisse: Kreisliga B Düren: Siersdorf - Lohn 0:3; Kreisliga C Aachen: Eschweiler FV - Linden-Neusen II 9:0, Venwegen - Bergrath 0:3; Kreisliga C Düren: Lohn II - Frenz 0:1.

(ran)
Mehr von Aachener Nachrichten