Eschweiler: Ex-Zerms verewigen sich auf Gedenktafel

Karneval : Ex-Zerms verewigen sich auf Gedenktafel

Oftmals nur in zweiter Reihe hinter der schillernden Figur des Prinzen steht im Eschweiler Karneval der Zeremonienmeister, gerne auch „Zerm“ oder „Zerem“ genannt. Als Organisator und offizieller Ankündiger seiner prinzlichen Tollität steht er stets an vorderster Front und ebnet dem Prinzen den Weg.

Mit der Vereinigung der Ex-Zerms leistet sich der indestädtische Karneval seit 1971 einen Club von ganz besonderer Güte. Sprecher Matthias Delhey legt aber besonderen Wert darauf, dass das Duo aus Prinz und Zerm unbedingt als gleichwertiges, eingeschworenes Duo anzusehen sei, da gebe es keine Hierarchie. „Prinz und Zerm sehen sich während der Session öfter als manche Ehepartner,“ fügt er augenzwinkernd hinzu.

Die Vereinigung wiederum ist ein munterer Haufen, der gesellige Abende verbringt, Ausflüge und Grillfeste organisiert. In der vergangenen Woche verewigten sich die Ex-Zerms mit einer Gedenktafel an der Hauswand der Traditions-Gaststätte Lersch.

(psi)
Mehr von Aachener Nachrichten