Eschweiler-Dürwiß: Schwerer Unfall auf der Jülicher Straße

Fahrer übersah Pkw : Bus rammt Auto, acht Menschen verletzt

Acht Verletzte bei Zusammenstoß zwischen Bus und Pkw

Acht Verletzte, darunter zwei Schwerverletzte: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Eschweiler am Dienstag. Ein Busfahrer hatte nach Polizeiangaben ein vorbeifahrendes Auto übersehen.

Der Unfall ereignete sich um 11.20 Uhr auf der Jülicher Straße. „Nach Angaben von Zeugen und der Beteiligten hatte der Busfahrer zunächst an der Bushaltestelle Jülicher Straße in Höhe der Grünstraße gewartet“, berichtete Polizeisprecher Paul Kemen. Als er wieder auf die Straße fahren wollte und dazu den Blinker setzte, habe er offenbar einen Audi übersehen, der gerade am Bus vorbeifuhr.

Der Bus stieß gegen das Auto, worauf der 61-jährige Busfahrer nach eigenen Angaben eine Vollbremsung machte. Da durch den Aufprall des Pkw aber ein Bremsventil am Bus zerstört worden war, funktionierte die Bremse nicht mehr richtig. Der Bus schob daraufhin das Auto quer über die Straße auf den gegenüberliegenden Bürgersteig und in eine angrenzende Hecke. Dort kamen die Fahrzeuge verkeilt an einem Baum zum Stillstand.

Der Busfahrer und der Autofahrer, ein 37-jähriger Stolberger, waren schwer verletzt worden, sechs Fahrgäste im Bus erlitten leichte Verletzungen.

Auf der Jülicher Straße in Höhe Fuchshofweg sind am Dienstagvormittag ein Linienbus und ein Pkw zusammengestoßen. Foto: ZVA/Carsten Rose

Sowohl der Bus als auch der Pkw wurden abgeschleppt. Der Autofahrer konnte nach Polizeiangaben noch am Unfalltag wieder das Krankenhaus verlassen.
Die Feuerwehr war mit insgesamt fünf Einsatzfahrzeugen vor Ort, außerdem war ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

(cro/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten