Eschweiler: Brennendes Auto an der Autobahn

Feuerwehreinsätze : Fritteuse und Auto in Brand geraten

Fast zeitgleich musste die Feuerwehr am Dienstagabend zu zwei Bränden ausrücken. Verletzt wurde niemand – aber eine Küche wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Gegen 20.45 Uhr am Dienstag bat ein Autofahrer, der auf der A4 unterwegs war, die Wehr um Hilfe, weil er Rauch im Fahrerraum bemerkte. Der Mann fuhr in Eschweiler-Ost ab und setzte selbst einen Feuerlöscher ein. Die Wehr löschte die Flammen endgültig.

Von dort ging es für die Einsatzkräfte sofort zur Gutenbergstraße. Dort hatte in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses eine Fritteuse gebrannt. Dabei seien die Flammen so hoch geschlagen, dass nicht nur die Möbel, sondern auch die Decke in der Küche beschädigt wurden.

Die Mieter hatten geistesgegenwärtig eine Decke über den brennenden Topf geworfen und ihn auf den Balkon gestellt.

(irmi)