Ponyreiten, Eiersuchen, Schminken: Erstes Kinderfest beim Eschweiler Jumping Festival ein voller Erfolg

Ponyreiten, Eiersuchen, Schminken : Erstes Kinderfest beim Eschweiler Jumping Festival ein voller Erfolg

Pferde sehen und fühlen – das war das Ziel. Erstmalig bot das Eschweiler Jumping Festival ein Kinderfest, bei dem die Kleinsten mit Ponys und therapeutischem Reiten an die Tiere und den Sport herangeführt wurden.

Anlass war auch, Abwechslung in das Osterfest zu bringen. Denn während die Reiter und Sportpferde auf dem Platz die Wettkämpfe austrugen, konnten sich die Kinder auf verschiedenste Art und Weise abseits austoben.

Kinderschminken, Geschicklichkeitsspiele, Waffeln und Slush-Eis waren Angebote, die bei sommerlichen Temperaturen sehr gut angenommen wurden. Darüber sorgten die Hüpfburg und der Streichelzoo für die willkommene Unterhaltung. Letzterer lockte unter anderem mit Schafen für weitere tierische Erlebnisse.

Besonders rege genutzt wurde das Angebot des Ponyreitens, die Schlange vermochte nicht abzuebben. Komplettiert wurde das Osterfest mit dem Lohner Hof, zu dem die Veranstalter eine besondere Beziehung haben. Helena Stormanns unterstützt seit 20 Jahren und somit von Beginn an als Patin das Reit- und Therapiezentrum. Gemeinsam mit Bianca Vogel gibt sie der Einrichtung ein bekanntes Gesicht für die gute Sache. Vogel, zweifache Weltmeisterin im Dressurreiten im Behindertenreitsport, zeigte zudem am Osterwochenende ein Schaubild.

Neben dem neuen kindergerechten Programm standen ansonsten die sportlichen Wettkämpfe im Mittelpunkt des Eschweiler Jumping Festivals.

Mehr von Aachener Nachrichten