Erste Kindersessionseröffnung in Eschweiler

Karneval : Nachwuchs tanzt auf dem Markt in die Session

Im Rahmen des Stadtfestes zum Tag des Karnevals eröffneten am Samstag erstmalig die Kinder- und Jugendabteilungen Eschweiler Karnevalsvereine gemeinsam die Session. Neun Karnevalsgesellschaften und ein Turnverein zeigten auf der Bühne auf dem Eschweiler Markt, was ihr Nachwuchs tänzerisch und musikalisch zu bieten hat.

Das Eschweiler City-Management und das Karnevalskomitee hatten die Eröffnung des Eschweiler Stadtfestes zum Tag des Karnevals dieses Jahr als erste gemeinsame Sessionseröffnung der Kinder- und Jugendgruppen der Eschweiler Karnevalsvereine organisiert. Zu dieser kamen neben den Mitgliedern des City-Managements und des Karnevalskomitees auch Vertreter des Ordnungsamtes und die stellvertretende Bürgermeisterin Helen Weidenhaupt. Sowie natürlich zahlreiche Besucher, darunter auch das designierte Prinzengespann Paulo und Pedro Mendes von der KG Blaue-Funken-Artillerie. Auf der Bühne auf dem Eschweiler Markt erwartete alle Gäste ein buntes Programm, das von Kindern und Jugendlichen aller Altersklassen und unterschiedlichster Karnevalsgesellschaften gestaltet wurde.

Helen Weidenhaupt und Komitee-Präsident Norbert Weiland dankten dem City-Management für die Organisation der Veranstaltung. Weiland betonte dabei, dass er sich besonders freue, dass dieses Mal der karnevalistische Nachwuchs das Stadtfest zum Tag des Karnevals eröffnen dürfe. Und auch wenn es an diesem Morgen zunächst regnete, war er sich sicher, dass an diesem Tag die Kinder und am Sonntag die Erwachsenen mit „Sonne im Herzen“ feiern würden.

Und tatsächlich: Unbeirrt von dem unsteten Wetter zeigten zahlreiche Tanzgruppen, Tanzmariechen, Tanzpaare und auch ein Trompeterkorps, was sie konnten. Den Anfang machte die KG Kirchspiel Lohn, deren Kinderpräsidentin neben der Jugendmarie, der Jugendmarketenderin, dem Kindertanzmariechen und dem Kindertanzpaar auch die Gardekids, die Gardeströpp und die Jugendgarde mitgebracht hatte. Die KG Löwengarde präsentierte sich mit ihrer Jugendgarde, ihrem neuen Kindertanzpaar und der Juniorengarde. Mit der Tanzgruppe „Mystic Minis“ war auch der Eschweiler Turnverein vertreten.

Auch die Jugendgarde der KG Löwengarde präsentierte ihr Können. Foto: Sandra Ziemons

Von der KG Röthgener Garde traten die Kindertanzgruppe und Jugendmarie auf. Aus Röhe erschien die KG Onjekauchde mit ihrer Kinderpräsidentin, dem Kindertanzpaar, dem Jugendtanzpaar, dem Kindertanzmariechen und dem Jugendmariechen. Die KG Nothberger Burgwache war ebenfalls mit dabei – inklusive Minigarde, Jugendtanzpaar, Kindergarde, den Knabüß Pänz und der Jugendmarie. In Blau und Weiß strahlten die Kinder und Jugendlichen der KG Lätitia Blaue Funken Weisweiler. Deren Kinderpräsident hatte das Kindertanzmariechen, das Kindertanzpaar, die Gardekids und das Jugendmariechen mitgebracht. Der Kinderpräsident der KG Rote Funken kam mit seiner Mini-Tanzgarde und der Jugendgarde. Die Dance African Kids der KG Löstige Afrikaner begeisterten mit zwei Showtänzen in Hexen- und Zaubererkostümen sowie mit Kostümen zum Motto Harry Potter.

Den Schlusspunkt unter das dreistündige Programm setzten die Jugendtrompeter der KG Eefelkank Hastenrath.

Die Jugendgarde der KG Kirchspiel Lohn zeigte einen Showtanz. Foto: Sandra Ziemons

Bereits zu Beginn der Kindersessionseröffnung hatte Klaus-Dieter Bartholomy, Vorsitzender des Eschweiler City-Managements und Moderator der Veranstaltung, angekündigt, dass bedauerlicherweise nur ein Teil der Kinder- und Jugendabteilungen der Eschweiler Karnevalsgesellschaften auftreten konnte: „Bei vielen Vereinen waren leider die Kostüme und Tänze noch nicht so weit fertig“. Somit dürfen sich die Eschweiler Narren in dieser Session noch so manches Mal überraschen lassen, was die jungen Jecken zu bieten haben. Bartholomy war sich aber bereits sicher: „So einen Nachwuchs kann nur Eschweiler bringen“.

(zsa)
Mehr von Aachener Nachrichten