Frieda-Elsa-Ritter-Pokal: Erfolgreicher Saisonstart für Eschweilers Rollsportler

Frieda-Elsa-Ritter-Pokal : Erfolgreicher Saisonstart für Eschweilers Rollsportler

Neues Jahr, neues Glück. Der erste Wettkampf dieser Saison führte die großen und kleinen Läuferinnen und Läufer der Eschweiler SG Rollsport zum Frieda-Elsa-Ritter-Pokal nach Bochum Wattenscheid.

An zwei Tagen stellten sich nicht nur Wettkampferfahrene sondern manche auch zum ersten Mal der Konkurrenz aus anderen Vereinen.

Schon der Samstag startete recht erfolgreich. Hendrick Dick gab sein Debüt bei den Minis und erreichte Platz 4. Seine Schwester Clara Dick machte ebenso ihre erste Wettkampferfahrung und erreichte in der Klasse  der Erstlinge Platz 7. In der gleichen Klasse landete Felix Huppertz  auf Platz 12.

In der Klasse der Anfänger belegte Caroline Karolak Platz 5, Lennja Knapp Platz 4 und Lara Ringleb schaffte es schon bei ihrem zweiten Wettkampf aufs Treppchen und sicherte sich den 3. Platz.

Anuschka Daminato startete bei den Freiläufern und schaffte es auf  Platz 6,  Milana Ovsjannikov erreichte in der gleichen Kategorie Platz 8. Den heissbegehrten 1. Platz auf dem Siegertreppchen ergatterte sich Romy Herz bei den Figurenläufern, Anna Dedeus erreichte in der gleichen Kategorie Platz 5. Bei den Kunstläufern verpassten sowohl Svenja Völl als auch Carolin Hallfeldt mit Platz 4 nur knapp das Treppchen. In der Kategorie Cup startete Annchristin Langen und erreichte Platz 5.

Gleich zwei auf dem Treppchen

Am Sonntag ging es dann weiter. Bei den Erstlingen zeigte Konstantin Bartsch, was er gelernt hat und wurde mit dem 3. Platz belohnt. Leonard Bartsch erreichte bei den Minis Platz 8. Bei den Freiläufern holte sich Anna Karolak den 3. Platz und Siri Knapp den 6.Platz. In der Kategorie Nachwuchs kamen gleich zwei Eschweiler auf das Treppchen. Laura Machado ergatterte sich mit ihrem Sieg den obersten Platz auf dem Podest, auf dem 2. Platz landete Julia Schäfer.

Nach so einem erfolgreichen Saisonstart können sich die Läuferinnen und Läufer schon auf die nächsten Wettkämpfe freuen.

Mehr von Aachener Nachrichten