Themen
  1. Lokales
  2. Eschweiler

Klosterweiher St. Jöris: Entschlammungsarbeiten verzögern sich

Klosterweiher St. Jöris

Entschlammungsarbeiten verzögern sich

Die Arbeiten am Klosterweiher St. Jöris verzögern sich um weitere Tage: Grund ist ein technischer Defekt am Bagger. FOTO: Irmgard Röhseler

Eschweiler Eigentlich hätten die Entschlammungsarbeiten im St. Jöriser Klosterweiher am Freitag beendet werden sollen. Doch noch am Mittag stand der Bagger in meterhohem Schlamm.

„Der Grund dafür ist ein technischer Defekt am Bagger“, erklärt Arnd Lützler vom Tiefbauamt (Abteilung Kanalbau) der Stadt Eschweiler. „Wir hoffen, dass Anfang nächster Woche die Arbeiten dort weitergehen und beendet werden können!“

Überhaupt nicht zufrieden mit dem Ergebnis zeigte sich Jakob Plum, Vorsitzender des Angelsportvereins, der Pächter des Weihers ist. „Da liegt ja noch tonnenweise Schlamm, der nur hin und her geschaufelt wurde“, ärgert sich Plum.

„Der noch vorhandene Restschlamm soll nächste Woche noch an der Böschung aufgebracht werden“, erklärt Lützler. „Leider konnte aus Kostengründung nur eine Teilentschlammung des Weihers vorgenommen werden. Vorgesehen waren 200 Tonnen Schlamm aus dem Weiher zu holen, schließlich wurden doch rund 350 Tonnen Schlamm in den vergangenen Monaten entfernt.“ Für die Entschlammung muss die Stadt Eschweiler rund 120.000 Euro berappen.

(irmi)

Dieser Artikel zählt zu den kostenpflichtigen Inhalten unseres Onlineportals
Einfach Wunsch-Angebot wählen und Zugriff zu jedem Artikel auf unserem Onlineportal und in der News-App erhalten.
Sie sind bereits registriert?
Jetzt anmelden und sofort lesen
Abonnent, aber noch nicht fürs Onlineportal registriert?
für Abonnenten der gedruckten Ausgabe oder des ePapers

Alle Vorteile auf einen Blick

Monatlich kündbar
Unbegrenzter Zugang zu allen Inhalten auf den AZ/AN Onlineportalen
News-App (iOS und Android)
Zusätzliche multimediale Inhalte und interaktive Spiele