Wallstreet Theater: Eine turbulente Seefahrt mit Humor

Wallstreet Theater : Eine turbulente Seefahrt mit Humor

Herr Schultze und Herr Schröder stechen in See. Mit einem Gastspielvertrag für einen Auftritt bei der Captains-Dinner-Show an Bord des Kreuzfahrtschiffes MS Arthrosa im Gepäck freuen sie sich auf eine erholsame Zeit bis zu ihrem Einsatz am Ende der Reise.

Doch vom ersten Moment an wird ihnen klar, dass so einiges anders läuft als erhofft: Denn sie haben das Kleingedruckte im Vertrag nicht gelesen.

So beginnt die Show des Wallstreet Theaters, das am Sonntag, 31. März, 19 Uhr, im Talbahnhof gastiert. Ihr Programm „All inclusive“ verspricht einen Abend voller Lacher. Eine kleine Vorschau.

Kaum an Bord, dem Dresscode nach vollkommen falsch gekleidet, müssen sie spontan eine Welcome-Show hinlegen, was den Entertainment-Chef Señor Gonzalez auf die Idee bringt, die beiden auszunutzen. Dieser sorgt zunehmend dafür, dass die Reise für die beiden zu einem Desaster wird. Auch der indische Kabinensteward, ist ihnen keine Hilfe und überbringt weitere schlechte Nachrichten. Es bleibt natürlich nicht dabei, dass Herr Schultze und Herr Schröder einzig für das Board-Entertainment zuständig sind. Nach und nach werden sie zu sämtlichen Arbeiten an Bord verdonnert.

Ihre Landgänge werden gestrichen, die Schiffsschraube muss von Plastikmüll befreit werden und die Gäste wollen bei Laune gehalten werden. Die einzigen Verbündeten sind zwei Schiffsratten, mit denen sie sich ihre Kabine teilen.

Durch all die Schinderei rücken die Leidgenossen aber mehr und mehr zusammen. Und so kommt es beim „Captain’s Dinner“ auf der MS Arthrosa doch noch zu einem furiosen Abschlussauftritt mit ihrem legendären Tischtuchtrick. Eine turbulente Seefahrt mit viel Seemannsgarn, skurrilem Humor, Artistik und einer Prise Poesie.