„Bleibt wach“: Eine gemeinsame Nacht mit Meditation, Gebeten und Gesang

„Bleibt wach“ : Eine gemeinsame Nacht mit Meditation, Gebeten und Gesang

Am Vorabend seiner Kreuzigung feierte Jesus das letzte Abendmahl mit den zwölf Jüngern. Diesem Ereignis gedenken die Christen am Abend des Gründonnerstags.

Unter der Überschrift „Bleibt wach! – Gemeinsam durch die Nacht!“ lud die Pfarrei St. Peter und Paul in enger Kooperation mit der Bischöflichen Liebfrauenschule auch in diesem Jahr Jugendliche ein in Erinnerung an Jesus Christus Stunden des Zusammenseins in der stimmungsvoll ausgeleuchteten Pfarrkirche zu erleben und die Sinne zu schärfen.

„Die Jugendlichen sollen diese Nacht als etwas Besonderes und Außergewöhnliches erleben“, erklärt Frank Klinkenberg, Schulseelsorger an der Bischöflichen Liebfrauenschule, der die mehr als 30 Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren gemeinsam mit Gemeindereferentin Petra Minge, deren Tochter Lea Minge sowie Religionslehrerin Vera Spätgens durch den Abend führte.

Dieser begann um 21 Uhr, als sich die Jugendlichen am Altar versammelten, um zu singen und sich der Bibelerzählung vom letzten Abendmahl sowie des Gebetes Jesu im Garten Gethsemane zu widmen.

Mit den Segensworten über Brot und Wein begründet Jesus die Eucharistie. Bevor er verraten wird, offenbart Jesus im Gebet mit den Worten „Herr, lass diesen Kelch an mir vorübergehen“ seine Angst vor dem, was kommen wird, legt sein Schicksal aber vertrauensvoll in die Hände des Vaters: „Nicht, was ich will, sondern was du willst!“, spricht Jesus laut des Evangeliums nach Markus. „Ein Aufruf auch an uns, die wir uns als Jünger Jesu verstehen“, so Frank Klinkenberg.

Dem durchaus gewollt liturgisch geprägten Auftakt folgte das Angebot an die Jugendlichen, sich in Workshops zu betätigen. Neben der Meditation hatten die Schüler die Gelegenheit, Osterkerzen und Tonarbeiten zu gestalten oder sich im Rahmen einer „Kirchenrallye“ auf die Spuren der zahlreichen Geheimnisse der Pfarrkirche St. Peter und Paul zu begeben.

So erfuhren die jungen Christen unter anderem, dass neben Petrus und Paulus auch Michael als dritter Patron der Hauptpfarrkirche fungiert, 37 Blüten das Gitter der Taufkapelle schmücken, 236 Quadrate die sogenannte Kassettendecke der Kirche bilden und wohl im 14. oder 15. Jahrhundert erstmals eine Kirche aus Stein an der Stelle des jetzigen Gotteshauses erbaut wurde.

Damit der Zahlen nicht genug: Zwölf Kreuze befinden sich in der Kirche. „Ein Hinweis auf die zwölf Apostel oder die zwölf Stämme Israels“, erläuterte Lea Minge. Doch die Zahl Zwölf hatte in diesem Jahr noch eine weitere Bedeutung: Im Jahr 2008 feierte die Aktion „Bleibt wach! – Gemeinsam durch die Nacht“ ihre Premiere.

In diesem Jahr erfolgte also die zwölfte Auflage, zu deren Gelingen nicht zuletzt Lea Hilgers, Jonas Beckers, Lennart Schmitz und Leo Matull (Aufbau) sowie Johannes Grünheidt (Beleuchtung) beitrugen. „Wir begrüßen in jedem Jahr eine konstante Zahl an Teilnehmern. Darunter befinden sich immer Mädchen und Jungen, die erstmals mit von der Partie sind sowie Jugendliche, die zum wiederholten Mal die Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag in der Kirche St. Peter und Paul verbringen“, freut sich Frank Klinkenberg.

Möglichkeit zum Austausch

Wobei ein zwischenzeitlicher Abstecher in das Jugendzentrum der Pfarre St. Peter und Paul, wo Getränke und Finger-Food bereitstanden, das Abend- und Nachtprogramm ergänzten. „Dort haben die Jugendlichen die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen“, so der Schulseelsorger.

Ein Angebot, das auch Alex Maier, Liam Koslowski und Pascal Bozek wahrnahmen. „Eine Veranstaltung, die Spaß macht. Es ist schön, diesen Abend mit Freunden in Gemeinschaft zu verbringen“, so das Trio, das sich nach der Kirchenrallye der Meditation widmete und dessen Erwartungen „absolut erfüllt“ wurden.

Nach Mitternacht kamen die Jugendlichen schließlich ein letztes Mal am Altar zusammen, um diese außergewöhnliche Nacht zu einem würdevollen Ende zu bringen und den Ostertagen hoffnungsvoll entgegenzublicken.

Mehr von Aachener Nachrichten