Kinderturnen: Ein Parcours, der Bewegung und Persönlichkeit fördern soll

Kinderturnen : Ein Parcours, der Bewegung und Persönlichkeit fördern soll

Anlässlich des Tag des Kinderturnens, ein Teil der bundesweiten „Offensive Kinderturnen“ des Deutschen Turnbundes, hatte der SV Germania Dürwiß am Sonntagnachmittag die in die Turnhalle an der Nagelschmiedstraße eingeladen.

Dort konnten die Vereinsmitglieder der Kinder- sowie Eltern-Kind-Turngruppen als auch die Kinder der kooperierenden Dürwisser Kitas „Regenbogen“ und „Der kleine Prinz“ das Kinderbewegungsabzeichen ablegen.

Das Kinderbewegungsabzeichen, kurz Kibaz, ist ein Angebot des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, welches eigenständig von Sportvereinen ausgerichtet werden kann. Dabei muss ein Parcours absolviert werden, bei dem die Kinder unter anderem kriechen, balancieren, springen, klettern und auch das Gedächtnis nutzen sollten. Das Kinderbewegungsabzeichen richtet sich an Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren und hat das Ziel, diese an sportliche Bewegungsabläufe heranzuführen, sie für Sport und Spiel zu begeistern und ihre Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

Bei den verschiedenen Prüfungsstationen werden die Wahrnehmung, die Motorik sowie die sozialen, psychisch-emotionalen und die kognitiven Fähigkeiten getestet. Dieses sind die Hauptbestandteile der kindlichen Persönlichkeitsentwicklung. Im konkreten Fall galt es für die Kinder unter anderem, über eine Bank zu balancieren, auf einen Sprungkasten zu klettern, Memorykarten richtig aufzudecken oder ein kleines Säckchen in einen Ring zu werfen. Als Belohnung gab es für alle Kinder eine Urkunde und kleine Präsente, wie ein Malbuch.

„Wir hatten heute ungefähr 25 Kinder da, die den Parcours absolviert haben. Dafür, dass wir es zum ersten Mal angeboten haben und heute so viel Anderes in der Stadt los war, sind wir zufrieden“, sagte Claudia Löhmann, 1. Vorsitzende und Übungsleiterin beim SV Germania Dürwiß. Im Anschluss an ihren Parcourslauf wollten viele der kleinen Teilnehmer einzelne Stationen gleich ein zweites oder drittes Mal ausprobieren und freuten sich außerdem, mit Luftballons spielen und auf einem Trampolin springen zu können. Somit wurde das Ziel der Bewegungsförderung bei dem von der SV Germania Dürwiß ausgerichteten Tag des Kinderturnens erreicht.

(zsa)
Mehr von Aachener Nachrichten