1. Lokales
  2. Eschweiler

Lions bitten zum Frühlingskonzert: Ein musikalisches Quartett der Extraklasse

Lions bitten zum Frühlingskonzert : Ein musikalisches Quartett der Extraklasse

Sie sind jung, aber bereits äußerst erfolgreich und mit vielen Preisen ausgezeichnet. Annkathrin Maroth, Nikolai Studenikin, Franziska Groß und Niklas Halm bestreiten am 22. März das Lions-Frühjahrskonzert im Eschweiler Ratssaal.

Junge Künstler zu fördern zählt seit jeher zu den Anliegen des Lions Clubs Eschweiler Ascvilare, dessen Frühlingskonzerte zu den Highlights im Eschweiler Kulturkalender gehören. Am Sonntag, 22. März, wird diesmal vier jungen, aber bereits vielfach ausgezeichneten Musikern im Ratssaal ein Forum geboen. Dabei werden Annkathrin Maroth, Nikolai Studenikin, Franziska Groß und Niklas Halm ihr Können an Querflöte, Gitarre und Geige beweisen. Zur Aufführung kommen Werke von Fernandino Carulli, Federico Moreno Torroba, Domenico Scarlatti, Joaquin Rodrigo, Jorge Caroso, Mauro Giuliano, Mario Caselnuovo-Tedesco und Astor Piazzolla. Der Erlös des um 17 Uhr beginnenden Benefizkonzertes kommt dem Kinderschutzbund in Eschweiler zugute.

Die Querflötistin Annkathrin Maroth nahm 2015 zum ersten Mal am „Concours Luxemburgeoise pour Jeunes Solistes“ teil und gewann eine Goldmedaille, auch 2017 wurde sie dort mehrfach ausgezeichnet. Schon früh spielte sie in vielen Orchestern, in denen sie auch heute noch festes Mitglied ist. Seit 2018 gehört sie auch zum Landesjugendblasorchester Rheinland-Pfalz, ist Stipendiatin der Dr. Hanns-Simon Stiftung und studiert an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Der Ukrainer Nikolai Studenikin studiert seit 2015 Gitarre am Standort Aachen der Musikhochschule Köln, seit 2019 befindet er sich dort im Masterstudiengang. Er erhielt den 3. Preis des Wettbewerbs “Guitar Plus” im Rahmen des Twents Gitarrenfestivals in Holland und war Semifinalist im internationalen Gitarrenwettbewerb Koblenz sowie im Wettbewerb des Gitarrenfestivals Gevelsberg. Zurzeit nimmt er seine erste CD auf und konzertiert regelmäßig solistisch und in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen, beispielsweise im Duo mit der Sängerin und Geigerin Franziska Groß und mit dem Gitarristen Roman Dementef.

Die Sängerin, Geigerin und Pianistin Franziska Groß, 1996 in der Nähe von München geboren, studiert seit dem Wintersemester 2018/19 ebenfalls an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Als Pianistin und Geigerin erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, so im Wettbewerb „Jugend musiziert“ und beim Lions-Musikwettbewerb. Als Sängerin wirkte sie in mehreren Chören mit und konzertiert mit den Dirigenten Winfried Toll und Giovanni Antonini. Als Geigerin war sie Mitglied im bayerischen Landesjugendorchester, in der „neuen Philharmonie München“ und im Jugendorchester des bayerischen Staatsorchesters und trat dort unter Dirigenten wie Yoel Gamzou, Kent Nagano und Zubin Mehta auf. Konzertreisen führten sie unter anderem nach Frankreich, Polen, Holland, Italien und in die Schweiz.

Der Gitarrrist Niklas Halm ist Bundespreisträger im Wettbewerb „Jugend musiziert“ in den Kategorien Solo, Duo und im Quartett. Im Gitarrenquartett Rheinsaiten gewann er den 1. Preis beim 12. Internationalen Karl-Adler-Jugendmusikpreis 2018, außerdem gewann er den Lions Distrikt Rheinland-Süd Musikpreis 2019. Seit Oktober 2017 studiert er an der Kölner Musikhochschule in Aachen.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf in der Genius-Apotheke, in den Buchhandlungen Oelrich & Drescher und Mayersche sowie in der Raiffeisen-Bank und an der Abendkasse erhältlich.

(red)