Sportfreunde Hehlrath und SV St. Jöris: Ein Dorf schießt Elfmeter und ein Fußballkünstler zaubert

Sportfreunde Hehlrath und SV St. Jöris : Ein Dorf schießt Elfmeter und ein Fußballkünstler zaubert

Ein weiterer Höhepunkt der Feierlichkeiten der beiden Geburtstagskinder Sportfreunde Hehlrath und SV St. Jöris steht an. Am Samstag, 6. Juli, finden zahlreiche Aktivitäten auf der Sportplatzanlage Am Maxweiher statt.

Um 11.30 Uhr feiern die Sportvereine auf der Sportplatzanlage Am Maxweiher in Eschweiler-Hehlrath einen Gottesdienst zu Ehren der Lebenden und Verstorbenen beider Vereine. Zelebriert wird die Festmesse von Weihbischof Dr. Johannes Bündgens und Pfarrer Dr. Reiner Hennes.

„Wir sind froh und stolz, dass wir zu Ehren unserer Gründer, Spieler, Ehrenamtler und Freunde einen Festgottesdienst organisieren. Ohne diese Menschen wäre dieses 100-jährige Bestehen nicht möglich. Ein großer Dank gilt vor allem dem Bistum Aachen für die Unterstützung. Dieser Gottesdienst ist eine Würdigung aller Menschen, die sich für unsere Vereine eingesetzt haben und einsetzen. Wir laden hierzu alle Bürger und Mitchristen herzlich ein“, freuen sich die beiden Vorsitzenden Rudi Bittins und Guido Esser.

Für die Mädchen und Jungen haben die Sportfreunde an diesem Tag eine tolle Showeinlage organisiert. Ein absolut faszinierender Fußballkünstler, der aus dem Fernsehen bekannte Julian Holland wird ab 14 Uhr die Kinder auf dem Sportplatz mit tollen Fußballkunststücken verzaubern.

Ab 15 Uhr heißt es dann „Unser Dorf schießt Elfmeter“. Freunde, Trainer, Ortsvereine werden die besten Schützen ermitteln.

Ab 19 Uhr spielt Ex-Sportfreunde Vorstandsmitglied Thomas Lammertz mit seiner Band für die Jubilare. Ein Programm rund um alle musikalische Richtungen wird für tolle Stimmung zum Abschluss am Maxweiher sorgen.

Mehr von Aachener Nachrichten