1. Lokales
  2. Eschweiler

Ein „Déjà vu“ im Talbahnhof: Heinz Becker ist omnipräsent

Kostenpflichtiger Inhalt: Ein „Déjà vu“ im Talbahnhof : Heinz Becker ist omnipräsent

Gerd Dudenhöffer hat ein „Déjà vu“ – und zwar am Dienstag, 19. März, wenn er im Talbahnhof ab 20 Uhr auf der Bühne steht. Gerd Dudenhöffer spielt aus 30 Jahren seiner Heinz-Becker-Programme.

nUd ahttäclichs idwr sihc dre usakemmaefr ueZsharcu enga:s j„éàD vu – onhsc sne!ehg“e neDn dfDhueöenrf, tsei umennhr eübr 30 erahnJ las znHie ufa dre he,nüB hta in ennsie lsiangb 16 roegnmmraP retläbtgte ndu eid gHhsilgith ugkcsaeihe.ptr

erD egregitüb raadnlSräe trtti tesi 7791 asl atreibtsKat a.uf nVo 9481 na eikwtr re ni dre khlVw-ToTas o„S “esssi las -rraeootMoCd ürnvg neoJ von erd pLi.pe 1598 oetelgrf annd der seret rSloottautfi als ziHen kc.reeB Stedime rottu ffuhdeörnDe itm einens ergormnPam rduhc ngza hu.atcnsDdel

chNa eshcs oghflcreireen enrJha  ndttnesa dazu edi eneeershrFis aimeli„F zeiHn keBe,cr“ vno red se gtaimsnes sebnie elafntfS izsehnwicn hauc afu VDD i.bgt nI den nsntähce haJern tlfegno eiFml iwe ,„cTha rHre t“r!eokD udn er„D ileerHiFmz“cenBk-- in edn tuhdcesne iKn.so