Ein „Déjà vu“ im Talbahnhof: Heinz Becker ist omnipräsent

Ein „Déjà vu“ im Talbahnhof : Heinz Becker ist omnipräsent

Gerd Dudenhöffer hat ein „Déjà vu“ – und zwar am Dienstag, 19. März, wenn er im Talbahnhof ab 20 Uhr auf der Bühne steht. Gerd Dudenhöffer spielt aus 30 Jahren seiner Heinz-Becker-Programme.

Und tatsächlich wird sich der aufmerksame Zuschauer sagen: „Déjà vu – schon gesehen!“ Denn Dudenhöffer, seit nunmehr über 30 Jahren als Heinz auf der Bühne, hat in seinen bislang 16 Programmen geblättert und die Highlights herausgepickt.

Der gebürtige Saarländer tritt seit 1977 als Kabarettist auf. Von 1984 an wirkte er in der TV-Talkshow „So isses“ als Co-Moderator von Jürgen von der Lippe. 1985 erfolgte dann der erste Soloauftritt als Heinz Becker. Seitdem tourt Dudenhöffer mit seinen Programmen durch ganz Deutschland.

Nach sechs erfolgreichen Jahren  entstand dazu die Fernsehserie „Familie Heinz Becker“, von der es insgesamt sieben Staffeln inzwischen auch auf DVD gibt. In den nächsten Jahren folgten Filme wie „Tach, Herr Dokter!“ und „Der Heinz-Becker-Film“ in den deutschen Kinos.