Eschweiler: Dritte Auflage vom Bildband „Eschweilers verschwundene Straßen“

Eschweiler : Dritte Auflage vom Bildband „Eschweilers verschwundene Straßen“

Der Bildband „Eschweilers verschwundene Straßen“ wird erneut aufgelegt. Die inzwischen dritte Auflage erscheint am Freitag, 7. Oktober in beiden Eschweiler Buchhandlungen. Autor Armin Gille wird am 8. Oktober von 11 bis 13 Uhr sein Werk in der Mayerschen Buchhandlung signieren.

So hat die Eschweiler Innenstadt früher ausgesehen! Am Bronzemodell, das seit wenigen Wochen an der Ecke Marktstraße/Indestraße steht, lässt sich das Stadtbild früherer Jahrzehnte anschauen und ertasten. Die Geschichten dazu und hunderte Fotos gibt es in em Buch „Eschweilers verschwundene Straßen“.

„Die immer noch anhaltende Nachfrage hat mich selber überrascht“, sagt Autor Armin Gille, der auch an der Planung des Altstadt-Modells durch seinen reichen Fundus an Fotos und Luftbildern intensiv mitgewirkt hat.

Auch die kurz vor Ostern erschienene 2. Auflage ist bereits vergriffen. Viele Eschweiler entdecken in dem mit viel Lokal-Persönlichem ausgestatteten Bildband ihre Jugendzeit wieder und erinnern sich gerne an ihr Eschweiler vor der großen Veränderung durch die Inderegulierung und den Bau der Indestraße in den 60er und 70er Jahren.

Gille bekam selbst aus Spanien Resonanz auf sein Buch — die dort lebenden Indestädter Paul Bardenheuer und Franz-Josef Artz übermittelten ein dickes Lob für den „Gruß aus der Heimat“.

Die 3. Auflage von „Eschweilers verschwundene Straßen“ ist ab 7. Oktober in den beiden Buchhandlungen Oelrich & Drescher (Neustraße) und Mayersche (Marienstraße) erhältlich. Als Dankeschön an seine Leser wird Armin Gille am Samstag, 8. Oktober, von 11 Uhr bis 13 Uhr sein Buch in der Mayerschen Buchhandlung signieren.

(fe)