DJK/SV Eschweiler-Dürwiß setzt sich in der Relegation durch

Eschweiler-Dürwiß : Dürwisser Tischtennisasse feiern den Aufstieg

Das war ein hartes Stück Arbeit: Über die Relegationsspiele ist es den Spielern der DJK/SV Eschweiler-Dürwiß doch noch gelungen, den Aufstieg von der Tischtennis-Bezirksklasse in die Bezirksliga zu schaffen. Verdient hatte es sich die Mannschaft zweifellos, stand sie doch am Ende der Saison punktgleich mit dem direkten Aufsteiger TTC Unterbruch II auf dem 2. Tabellenplatz.

Aber ein Selbstläufer wurde es nicht. Dagegen hatten die beiden Gegner in der Relegation, der TTF Kreuzau II und der TTC Düren, doch einiges einzuwenden. Beide Spiele mussten zudem am selben Tag absolviert werden, was den Mannschaften mehr als das übliche Maß an Kondition und Konzentration abverlangte.

Im ersten Spiel gegen den TTF Kreuzau II lagen die DJK‘ler nach einem Vier-Satz- und zwei Fünf-Satz-Spielen in den Doppeln mit 1:2 zurück. Die Entscheidung, Rainer Kummer zusammen mit Peter Schüller im Doppel einzusetzen, hat sich dabei wieder einmal als goldrichtig erwiesen. Sie verließen als Sieger die Platte. In den folgenden Einzeln zeigten sich die Spitzenbretter André Siegers und Uli Simons bestens aufgelegt. Sie blieben ungeschlagen und holten allein vier Punkte.

Peter Schüller, Arpad Farkas und Dirk Moitzheim konnten ihre Partien ausgeglichen (1:1) gestalten. Beim Stande von 8:4 gelang es Farkas, Moitzheim und Hoh dennoch nicht, den Vorteil des beruhigenden Vorsprungs zu nutzen. Wolfgang Hoh hätte durchaus den Sack zumachen können, unterlag aber recht unglücklich im fünften Satz. So musste das letzte Doppel mit Uli Simons und Wolfgang Hoh die Entscheidung bringen. Mit 3:1 Sätzen gelang es den beiden, die Gegner in Schach zu halten und den knappen 9:7-Sieg zu sichern.

Ergebnisse im Überblick: DJK/SV Eschweiler-Dürwiß — Kreuzau: Doppel (Sätze): Siegers/Moitzheim 1:3, Simons/Hoh 2:3, Schüller/Kummer 3:2, Einzel (Spiele): Siegers 2:0, Simons 2:0, Schüller 1:1, Farkas 1:1, Moitzheim 1:1, Hoh 1:1.

Gegen den TTC Düren lief es anschließend ähnlich spannend. In den Doppeln ging die DJK/SV Eschweiler-Dürwiß diesmal durch Siegers/Moitzheim und erneut Schüller/Kummer mit 2:1 in Führung. Im Folgenden blieb das Spiel bis zum 4:4-Zwischenstand dank der Erfolge von Peter Schüller und André Siegers völlig offen. Arpad Farkas, André Siegers und Uli Simons sorgten anschließend mit ihren Siegen für eine beruhigende 7:4-Führung. Farkas erspielte den wichtigen achten Punkt, doch Peter Schüller und Dirk Moitzheim mussten sich trotz hervorragender Leistung im fünften Satz ihren Gegnern beugen.

So lag vor dem letzten Einzel die ganze Hoffnung auf Wolfgang Hoh, der Nervenstärke bewies und mit einer starken Vorhand seinen Gegner zermürbte und mit seinem Erfolg den Gesamtsieg (9:6) der Eschweiler Spieler sicherte. Der Aufstieg war somit geschafft. Die DJK/SV Eschweiler spielt in der nächsten Spielzeit in der Tischtennis-Bezirksliga.

Die Ergebnisse im Überblick: DJK/SV Eschweiler-Dürwiß — TTC Düren: Doppel (Sätze): Simons/Hoh 1:3, Siegers/Moitzheim 3:1, Schüller/Kummer 3:0, Einzel (Spiele): Siegers 2:0, Simons 1:1, Schüller 1:1, Farkas 1:1, Moitzheim 1:1, Hoh 1:1.

Mehr von Aachener Nachrichten