1. Lokales
  2. Eschweiler

Schutzverordnung: Die Stadtbücherei ist wieder geöffnet

Schutzverordnung : Die Stadtbücherei ist wieder geöffnet

Die Stadtbücherei Eschweiler kann wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten besucht werden.

Am 16. März musste die Stadtbücherei Eschweiler, wie alle Bibliotheken im Lande, relativ plötzlich schließen. Kunden konnten sich nicht mehr mit benötigter und/oder gewünschter Literatur eindecken. Viele Nachfragen seit der Schließung zeigen, dass die Leser darauf warten, ihr gewohntes Angebot vor Ort nutzen zu können, auch wenn zwischenzeitlich zur Überbrückung die Onleihe kostenfrei für alle Ausweisinhaber zur Verfügung gestellt und ebenfalls das „Lesen to go“ als kontaktloses Ausleihen ermöglicht wurde. Die Leihfristen der entliehenen Medien wurden selbstverständlich verlängert, so dass während der Schließzeit keine Versäumnisgebühren neu anfielen.

Eine Öffnung der Stadtbücherei kann nun unter Einhaltung der Coronaschutzverordnung NRW möglich gemacht werden. Konkret heißt das: Die Leser können die Stadtbücherei seit Montag zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder aufsuchen.

Die notwendigen Abstands- und Hygienevorschriften, einschließlich des Tragens von Mundschutz, müssen eingehalten werden: also beschränkter Zugang (zunächst nur bis zu 15 Personen gleichzeitig), Abstandswahrung auch in der Stadtbücherei, keine unnötigen Aufenthalte, Lernende (zum Beispiel Abschlussklässler und/oder Abiturienten können nur an Einzelplätzen sitzen, die vom Personal namentlich dokumentiert und zugewiesen werden), Rückgabe und Ausleihe von Medien nur an den ausgewiesenen Arbeitsplätzen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Veranstaltungen vorläufig noch nicht stattfinden können und im Übrigen den Aufforderungen des Personals zu jeder Zeit Folge zu leisten ist.

Das Team rät: Da zunächst von einer hohen Anzahl zurückzugebender Medien auszugehen ist, kann es zu verstärktem Besucherandrang und Wartezeiten kommen.