Eschweiler: „Der unglaubliche Heinz“ mit neuem Programm im Kulturzentrum

Eschweiler: „Der unglaubliche Heinz“ mit neuem Programm im Kulturzentrum

„Verschollen im Weihnachtsstollen“ heißt es am Dienstag, 17. Dezember, 20 Uhr, im Talbahnhof. Nach acht Jahren Straßentheater, zwei Soloprogrammen, fünf Programmen mit dem Duo „Herr Schill und der unglaubliche Heinz“ sowie zahllosen Auftritten als Moderator der „Offenen Bühne“ Köln und ständiger Gast des WDR-Formats Nightwash präsentiert Heinz Gröning alias „Der unglaubliche Heinz“ als vorläufigen Höhepunkt seines künstlerischen Schaffens das Soloprogramm „Verschollen im Weihnachtsstollen“.

Heiterer Tiefgang und brüllend, komischen Unsinn zum Thema Weihnachten. Kein Auge bleibt trocken, wenn der unglaubliche Heinz, in seiner unnachahmlichen, herzergreifenden Art Weihnachtsgedichte vorträgt. Der unglaubliche Heinz ist der unangefochtene „Elvis“ unter den singenden Komikern.

Bei diesem Programm können sich selbst Weihnachtsmuffel köstlich amüsieren, wenn er „Oh, du Fröhliche“ in einen Rock‘n‘Roll verwandelt oder als Herbert Grönemeyer „Maria durch den Dornwald ging“ intoniert. Mit beeindruckender Mimik, ungewöhnlicher Gestik kleinen spritzigen Spielszenen und herzergreifenden Tanzchoreographien entfacht er einen Reigen von Gags, der Mann und Frau unter dem Weihnachtsbaum selig vereint und der ganzen Familie ein fröhliches Weihnachtsfest beschert. Heinz Gröning geht den Dingen in seiner unnachahmlichen Art auf den Grund. Ein Kleinkunstabend zum Thema Weihnachten, den die Welt so noch nicht erlebt hat.

Mehr von Aachener Nachrichten