Eschweiler-Bergrath: Der SV Falke Bergrath peilt den Meistertitel an

Eschweiler-Bergrath : Der SV Falke Bergrath peilt den Meistertitel an

Die Verantwortlichen von Falke Bergrath sprechen vor Beginn der Saison nicht um den heißen Brei herum und formulieren ein klares Ziel: Aufstieg!

„Nach dem zum Ende der abgelaufenen Spielzeit durch die 2:3-Niederlage im Relegationsspiel gegen Genclerbirligi Baesweiler knapp verpassten Sprung nach oben, gibt es für mich persönlich, aber auch für die Mannschaft und für den gesamten Verein nur eins, nämlich die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga B“, lässt Trainer Daniel Hoven keine Zweifel aufkommen, wohin der Blick beim C-Ligisten gehen soll.

Hervorragende Kameradschaft

Ein Garant für den angestrebten Erfolg könnte nicht zuletzt die hervorragende Kameradschaft sein, die den letztjährigen Vizemeister in der abgelaufenen Spielzeit ausgezeichnet habe. „Die Einstellung eines jeden Spielers war absolut vorbildlich“, lobt der Coach, der darüber hinaus darauf setzt, dass die Neuzugänge Patrick Hammer und Dennis Baumann (beide Columbia Donnerberg) der Defensive mehr Stabilität verleihen.

Was die Falken unbedingt verhindern wollen und müssen, ist ein Fehlstart wie vor einem Jahr. Damals verbuchten die Falken aus den drei Auftaktspielen lediglich einen Zähler, während der Hauptkonkurrent sowie spätere Meister und Aufsteiger Eschweiler FV zehn Siege in Folge landete und schnell „über alle Berge“ war. Diesmal wollen die Falken von Beginn an „bei der Musik“ sein.

Der Startschuss zur Mission „Aufstieg“ erfolgt am kommenden Sonntagnachmittag beim VfR Venwegen. Im Anschluss sieht der Spielplan einen „Derby-Dreierpack“ gegen Absteiger Rhenania Eschweiler, beim SC Berger Preuß III sowie gegen den nächsten B-Liga-Absteiger SCB Laurenzberg vor.

Gegen Letzteren konnten sich die Falken in der Vorrunde der Stadtmeisterschaft mit 4:0 durchsetzen, bevor gegen die A-Liga-Spitzenmannschaft SV St. Jöris im Viertelfinale eine 0:4-Niederlage folgte. Auch das Auftreten der Falken in der 1. Runde des Kreispokals lässt darauf schließen, dass die Zielsetzung realistisch ist. Gegen den höherklassigen B-Ligisten SVS Merkstein stand es nach 90 und 120 Minuten 2:2, bevor Bergrath im Elfmeterschießen den Kürzeren zog. Kein Beinbruch, schließlich können sich die Falken nun einem Ziel widmen: In der Saison 2019/2020 in der Kreisliga B zu spielen.

(ran)
Mehr von Aachener Nachrichten