Eschweiler/Düren: Dart-Spiel eskaliert: Notarzt und Sanitäter angefordert

Eschweiler/Düren: Dart-Spiel eskaliert: Notarzt und Sanitäter angefordert

Dass der Dartsport auch ein gewisses Gefahrenpotenzal birgt, hat am Samstagabend zu vorgerückter Stunde die Begegnung der Mannschaften «Pfundskerle» aus Eschweiler gegen «Die Blinden» aus Düren gezeigt.

Zwei verletzte, zum Teil stark blutende Spieler, der Einsatz eines Notarztes und mehrerer Rettungssanitäter sind die Einsatzbilanz dieses Abends in einer Gaststätte auf der Hehlrather Straße.

Ein 37-jähriger Spieler der Mannschaft aus Eschweiler musste mit tiefen Schnitt- und Platzwunden am Kopf ins Krankenhaus.

Zu den Verletzungen war es nach Angaben der gegenüber der Polizei sehr zurückhaltend argumentierenden Mannschaftsmitglieder gekommen, als sich Pfundskerle und Blinde verbal provozierten und es im weiteren Verlauf der Begegnung zu Handgreiflichkeiten kam.

Dabei habe man sich dann auch der Pfeile entledigt und Aschenbecher und Gläser als Sportgeräte zweckentfremdet und damit geworfen. Dadurch seien die Verletzungen entstanden.

Während der mutmaßliche Haupttäter, ein Mitspieler der Dürener Mannschaft, das Weite suchte, nahmen die Beamten das Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung auf.

Gleichzeitig wurden sie auch gebeten, von den Zielscheiben wegzutreten, damit der sportliche Wettkampf wieder aufgenommen werden konnte. Diesem Wunsche entsprachen die Ordnungshüter sofort.

Der Ausgang der Begegnung blieb - rein sportlich gesehen - offen.

Mehr von Aachener Nachrichten