Hamich: Damit es der kleinen Samantha besser geht

Hamich: Damit es der kleinen Samantha besser geht

Seit nunmehr 17 Jahren ist Peter Borsdorff, der „Läufer mit der Sammelbüchse”, unterwegs für kranke und benachteiligte Kinder. Weit mehr als 100.000 Kilometer ist er in diesen Jahren für die Kinder unterwegs gewesen und hat so „laufend” Spendengelder gesammelt.

Inzwischen konnte die von ihm ins Leben gerufene Hilfsaktion „Running for Kids”, die längst nicht mehr nur in Läuferkreisen bekannt ist, mehr als 500.000 Euro an die verschiedensten Einrichtungen und hilfsbedürftigen Familien weiterleiten.

Als „Running for Kids” zur Hilfe für die 14-jährige an Leukämie erkrankte Samantha aufrief, stand für die Hamich Runners fest, für Samantha und ihre Familie etwas zu tun und dazu beizutragen, dass das Mädchen nach monatelangen Krankenhausaufenthalten und Chemotherapien ein paar erholsame Wochen mit ihrer Familie verbringen kann.

Es wurden die modernen Kommunikationsmittel genutzt und unter den Vereinsmitgliedern mehrere Sporttaschen online versteigert. Zudem erfolgte ein gezielter Spendenaufruf - mit großem Erfolg. Auf nicht weniger als 555 Euro belief sich der Spendenbetrag, den die Hamich Runners jetzt im Rahmen eines Besuchs des Mittwochs-Lauftreffs an Peter Borsdorff übergeben konnten. Wer mehr über die Hilfsaktionen von „Running for Kids” und Peter Borsdorff erfahren will, kann sich auf der Homepage informieren.

Mehr von Aachener Nachrichten