Eschweiler: Crosswind: Mit Leib und Seele der irischen Musik verschrieben

Eschweiler: Crosswind: Mit Leib und Seele der irischen Musik verschrieben

Zu einem irischen Abend mit Schlagsaite No 2 und Crosswind lädt das Culture-Café am Markt für Freitag, 5. Oktober, ein. Ab 19.30 Uhr spielen Schlagsaite No 2. Das sind Johannes Krause und Simon Bittner aus Stolberg.

Ab 20.30 Uhr tritt Crosswind auf. Crosswind - das sind vier junge Musiker aus dem Westen Deutschlands, die sich mit Leib und Seele der irischen Musik verschrieben haben. Auf der Bühne ist Crosswind eine Begegnung zweier Duos. Béatrice Herrmann und Mario Kuzyna spielen zusammen hauptsächlich Songs - ruhige Balladen und solche, die zum Mitsingen anregen. Stefan Decker und Sebastian Landwehr haben sich hingegen auf die traditionellen irischen Tanzmelodien, wie zum Beispiel Reels und Jigs, spezialisiert.

Die vier Musiker führen diese beiden Facetten der irischen Musik gekonnt zusammen und entwickeln so einen völlig neuen gemeinsamen Bandsound. Darin wechseln sich liebevoll arrangierte Songs und mitreißende Tunes ab, dargeboten auf traditionellen irischen Instrumenten wie Fiddle, Irish Flute und Tin Whistle. Zwischendurch kann sich der Zuhörer, bei ruhigen Balladen und zweistimmigen Gitarrenarrangements, erholen, nur um kurz darauf wieder zu tanzen.

Alle vier Bandmitglieder sind seit frühester Kindheit Musiker. Sie sind Mitglieder in diversen anderen Folk-Formationen und blicken auf langjährige Erfahrung in der irischen Musik zurückblicken.

Crosswind verspricht ein unvergessliches Konzertprogramm. Mal atemberaubend, mal nachdenklich, mal witzig und manchmal sogar romantisch. Das Programm, welches die vier Musiker darbieten, fängt den Geist der grünen Insel ein und bietet so für jeden Zuhörer einen einzigartigen Hörgenuss.

Mehr von Aachener Nachrichten