Eschweiler: „C+M+B” steht nun auch über dem Eingang zur Redaktion

Eschweiler: „C+M+B” steht nun auch über dem Eingang zur Redaktion

In diesen Tagen werden die Buchstaben „C + M + B” mit Kreide an die Haustüren geschrieben. In der Regel umrahmt von der Jahreszahl. Dahinter verbergen sich nicht nur die Drei Heiligen Könige Caspar, Melchior und Balthasar.

Es entspricht auch den Anfangsbuchstaben des lateinischen Satzes: Christus mansionem benedicat. Dies bedeutet so viel wie „Christus segne diese Wohnung”.

Die Sternsinger gehen wieder von Haus zu Haus und sagen ihr Gedicht auf oder singen ein Lied. Natürlich besuchten auch vier junge Helfer der Pfarre St. Peter und Paul unsere Redaktion.

Am Freitag machten Christoph Bungart, Philipp Thomas und Jan Röhrig (vorne, von links) Station in unseren Räumen an der Englerthstraße. Unterstützt wurden sie von Tobias Schamborn, der zwar keine Königskrone aufsetzte, aber als Messdiener in der Hauptpfarre hilft.

Natürlich wird in diesem Jahr wieder für einen guten Zweck gesammelt: So kommt der Erlös etwa 3000 Projekten zugute, in denen unter anderem Kindern, die von Gewalt und Krieg betroffen sind, geholfen wird.

Mehr von Aachener Nachrichten