Eschweiler: Bushof: Bürger ärgert sich über die Aseag

Eschweiler : Bushof: Bürger ärgert sich über die Aseag

Es gibt viele Bürger, die den Bus nach Hause nehmen. Vor kurzem kamen einige Eschweiler dann aber nicht direkt in die Nähe ihrer Wohnung. So schilderte uns ein Indestädter, dass er auf dem Weg von der Arbeit nach Hause am 6. November den Bus der Linie 52 vom Aachener Bushof nach Eschweiler Vöckelsberg genommen hatte. Der Ausstieg wäre Eschweiler Gartenstraße/GeTeCe gewesen.

Aufgrund von Bauarbeiten auf der A4 kam der Bus erst gegen 18.20 Uhr am Bushof in Eschweiler an statt gegen 18 Uhr. Etwa zehn bis zwölf Personen seien im Bus geblieben, weil sie Richtung Vöckelsberg fahren wollten. Sie seien informiert worden: „Bitte aussteigen, der Bus fährt nicht weiter“. Der Fahrer habe gesagt, dass dies die Anweisung seines Vorgesetzten sei. „Ich habe Verständnis dafür, dass man versucht, den Zeitverlust wieder aufzuholen und das Fahrzeug sofort wieder für die geplante Rückfahrt nach Aachen um 18.30 Uhr einsetzt.

Dies kann aber doch wohl nicht dadurch geschehen, dass man die Fahrgäste aus dem Bus ‚schmeißt‘“, so der Bürger. Er habe die Aseag noch am selben Tag angeschrieben und keine Antwort erhalten. Eine andere, frühere Beschwerde sei gar nicht beantwortet werden. Die Aseag sagte gestern auf Anfrage, dass Beschwerden in der Regel spätestens nach 14 Tagen beantwortet würden. Eine Antwort auf den oben beschriebenen Fall könne man am Montag geben.

Mehr von Aachener Nachrichten