Eschweiler-Hücheln: Bogenschützen St. Rochus: Zwei weibliche Majestäten

Eschweiler-Hücheln: Bogenschützen St. Rochus: Zwei weibliche Majestäten

Seit ihrer Gründung war die St.-Rochus-Bogenschützenbruderschaft Hücheln-Wilhelmshöhe ein reiner Männerverein. Stolze 107 Jahre hat es gedauert, bis auch die Frauen Einzug in den Traditionsverein erhielten. Nach einem spannenden Königschießen gibt es gleich zwei weibliche Majestäten.

Während in Hücheln der Schießsport über das Jahr hauptsächlich mit Luftgewehren und Luftpistolen ausgeübt wird, so wurde beim Königsschießen mit Pfeil und Bogen auf den Adler geschossen. Stolz verkündeten Brudermeister Harald Kaltenbach und Geschäftsführer Günther Mertens am späten Sonntagnachmittag die neuen Majestäten. Als Bambiniprinzessin ging Emily Guthörl nach 54 Schüssen hervor. Schülerschützenprinzessin ist Alina Warmbrunn nach 113 Schüssen. Stephan Schauff ist nach 52 Schüssen Jungschützenprinz.

Der Schützenkönig ist zugleich Schützenkaiser. Zum dritten Mal wird Helmut Römer mit seiner Gattin Doris Römer am kommenden Montag gekrönt. Am Samstag starten die Schützen in das traditionelle Schützenfest. Beim Dorfgemeinschaftsabend mit großem Zapfenstreich sorgen Pascal Krieger, die Blue-Dance-Girls und die Tanzcorps Höppe Kroetsch für gute Stimmung.

Das Programm am Sonntag startet mit Frühschoppen im Festzelt, die Höhepunkte am Nachmittag sind der große Festumzug um 18.45 Uhr und der anschließende Festball mit Proklamation der neuen Majestäten. Am Montag findet um 9.45 Uhr die Krönungsmesse statt, um 11 Uhr wird zum Frühschoppen im Festzelt geladen. Nach dem Königsumzug startet um 20 Uhr der große Königsball zu Ehren der Majestäten. An allen Tagen sorgt Peter-Heinz Arnolds für Musik.

(abd)