Eschweiler: Blausteinsee-Cup ohne „Open-Music-Night“

Eschweiler : Blausteinsee-Cup ohne „Open-Music-Night“

Zahlreiche Mitglieder folgten am Freitagabend der Einladung des Vorstands vom FC Rhenania Lohn zur Jahreshauptversammlung. So konnte die Versammlung im Gasthof Rinkens durch den 1. Vorsitzenden Reiner Trimborn eröffnet werden.

Er begrüßte besonders die Ehrenmitglieder und die anwesenden Dorfvereine. Daraufhin informierte Jens Baumann die Anwesenden durch den Geschäftsbericht über die Geschehnisse der letzten zwei Jahre. Auch über die Planung der kommenden Monate wurde berichtet. Hierbei ist insbesondere der Blausteinsee-Cup zu erwähnen, der in diesem Jahr vom 19. bis 29. Juli stattfinden wird. Dort werden in gewohntem Rahmen wieder zahlreiche Mannschaften um den Titel kämpfen.

Leider gibt es nicht nur Positives zu berichten, denn in diesem Jahr wird es keine „Open-Air Music-Night“ mehr geben. Die einst beliebte Veranstaltung hat in den letzten Jahren stark unter den schwindenden Besucherzahlen gelitten. Stattdessen ist ein Altherrenturnier am 27. Juli geplant.

Für den nötigen „Funfaktor“ des Blausteinsee-Cups soll das Fußballtennisturnier am 21. Juli sorgen. Auch sportlich läuft es bei der Rhenania momentan gut, denn beide Seniorenmannschaften spielen in diesem Jahr um den Aufstieg und könnten den Sprung in die nächst- höhere Liga schaffen. Über die finanzielle Situation des Vereins berichtete Pascal Lenzig in seinem Kassenbericht.

Anschließend folgten die Neuwahlen, in denen Reiner Trimborn erneut als 1. Vorsitzender gewählt wurde. Sein Vertreter Manfred Dolfen bleibt ebenfalls im Amt. Den ersten Geschäftsführerposten besetzt Nicolas Mürkens, zu seinem Vertreter wurde Philipp Rinkens gewählt. Die Finanzen sollen durch Marco Königs und seinen Vertreter Dieter Schieren verwaltet werden. Als Beisitzer werden David Arenz, Jens Baumann, Hans- Josef Naeven, Konrad Jungbluth, Pascal Lenzig, Philipp Müller und Wolfgang Schwarzer fungieren.

Mehr von Aachener Nachrichten