Eschweiler: Blau-Gelb statt Rot-Weiß in Dürwiß

Eschweiler : Blau-Gelb statt Rot-Weiß in Dürwiß

Es ist ein großer Schritt in der Geschichte des Eschweiler Tennisclubs Blau-Gelb und ein — zumindest für den einen oder die andere — auch sehr emotionaler. Nach mehr als 60 Jahren an der Inde schlägt der Verein ab dieser Saison in Dürwiß auf. Die Mitglieder haben im vorigen Sommer für einen Umzug auf die einstige Anlage des TC Rot-Weiß Dürwiß gestimmt.

Mit Hochdruck wird beinahe täglich seit Vertragsunterzeichnung im September 2017 in Freibadnähe gearbeitet. Die Sanierung des Clubheims ist fast komplett abgeschlossen, die Tennisplätze, die seit Jahren nicht genutzt wurden, sind wieder bespielbar. Nach Querelen mit dem damaligen Pächter Josef Corsten wurde der Verein Rot-Weiß Dürwiß aufgelöst, die Plätze lagen brach. Als die Stadt auf den TC Blau-Gelb zukam und ihm die Anlage in Dürwiß anbot, gab es viele Gespräche und Diskussionen innerhalb des Vereins und — nach dem Votum für den Umzug — Verhandlungen mit der Stadt. Der Ausgang ist bekannt.

80 000 Euro überwies die Stadt an den Club, ein Großteil davon wurde in die Renovierung investiert. Fleißige Helfer haben zudem unzählige Stunden investiert, um die Anlage auf Vordermann zu bringen. Die Duschräume samt Umkleiden wurden saniert, Wände wurden im Clubheim eingerissen und eine neue Theke in Eigenregie gebaut, ebenso wie Esstische. Die große Terrasse wurde mit neuen Platten versehen, die Küche im alten Vereinsheim an der Jahnstraße ab- und in Dürwiß wieder aufgebaut.

Ein Highlight ist sicherlich ein Loch im Boden des Clubheims. Ein Loch im Boden? Ja! Dieses wurde mit original Sand von der alten Anlage sowie je zwei Tennisbällen und -schlägern gefüllt und mit einer Plexiglasscheibe versehen. Ein echter Hingucker. Wie auch die indirekte Beleuchtung, die ebenfalls neu ist.

Zum Kernteam der Helfer zählen Achim Zimmermann, Werner Goldner, Peter Mohren, Achim Naeven, Dirk Reinartz, Ralf Hommelsheim und Theo Nier. Ebenfalls einen großen Anteil an der Runderneuerung hat Uli Erz, der neue Mieter der Wohnung über dem Vereinsheim. Er wurde vom Club hauptamtlich für die Zeit der Sanierung beschäftigt.

Anfang Mai finden die ersten Medenspiele statt. Der Eschweiler Tennisclub Blau-Gelb schickt im Sommer zwölf Teams ins Rennen. Aushängeschild ist sicher die Damen-30-Mannschaft, die in der Oberliga antritt.

Der Verein feiert die Eröffnung der neuen Anlage am Samstag, 28. April, ab 14 Uhr und nimmt in diesem Rahmen an der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ des Deutschen Tennis-Bundes teil, bei der Jung und Alt zum Schläger greifen können. Die Kaafsäck werden gegen 18 Uhr ebenfalls auftreten.

Mehr zum Verein gibt es unter www.eschweiler-tennisclub.de sowie auf Facebook: www.facebook.com.

Mehr von Aachener Nachrichten