BKJ begrüßt neue Praktikanten

Neue Kollegen : Praktikanten starten ins Anerkennungsjahr

In der Kita Grüner Weg war am Dienstagabend ungewohnter Trubel. Grund war die feierliche Begrüßung der Praktikanten, die nun ihr Anerkennungsjahr starten. In familiärer Stimmung begrüßten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zwölf Kita-Einrichtungen der BKJ, die Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche der Stadt Eschweiler AöR, ihre neuen Kollegen.

Vera Joußen, Vorstand der BKJ, eröffnete die Feier. Die zwölf Praktikanten, in jeder Einrichtung tritt ein Erzieher-Nachwuchs sein praktisches Jahr an, sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Die Arbeit mit Kindern, die die Zukunft unserer Gesellschaft sind, ist verantwortungsvoll, vielseitig und erfüllend, da waren sich alle einig. Um den Übergang vom Praktikum ins Kollegium gut zu gestalten, so berichtet Edith Platau, Pädagogische Fachberaterin, hat der BKJ einige Maßnahmen getroffen.

Neben regelmäßigen Austauschtreffen hat der Träger auch Bottom-Up Prozesse aus den letzten Jahren wahrgenommen und implementiert. Frühere Praktikanten tauschten sich über Whats-App Gruppen aus, die nun zum Standard gehören. Es werden also nicht nur Vorgaben gemacht, sondern auch genau geguckt was die Nachwuchsgeneration für Bedürfnisse hat. Ebenso lernen die Erzieher-Azubis im laufe des Jahres alle Einrichtungen des BJK und so die Vielfalt und Individualität einer jeden Einrichtung kennen. Als weitere Unterstützung für die Praktikanten gibt es zwei Patinnen. Diese haben ganz frisch ihr Anerkennungsjahr gerade absolviert und werden nun den Neuen an die Seite gestellt. Es gilt jetzt das pädagogische Know-How in den Kita Alltag umzusetzen und in seinem Job mit Herz selbst zum Vorbild zu werden. Die Patin Rahel Atta betont die Zukunftsaussichten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BKJ mit vielen Weiterbildungsangeboten. Die besondere Atmosphäre des Trägers ist zu spüren und das ein Ganzes nicht bloß die Summe seiner Teile ist.

(cv)
Mehr von Aachener Nachrichten