Langerwehe: Betrunkener Fußgänger verursacht Unfall

Langerwehe: Betrunkener Fußgänger verursacht Unfall

Ein betrunkener Fußgänger hat auf der Bundesstraße 264 einen Unfall verursacht.

Nach einem Discobesuch in Eschweiler nahm sich ein 48-jähriger Dürener zunächst vor, zu Fuß nach Hause zu gehen. Vermutlich wurde ihm der Weg aber zu lang.

Kurz hinter Langerwehe auf der Bundesstraße 264 bemerkte er ein Fahrzeug, das in Fahrtrichtung Düren fuhr. Er wechselte vom rechten Seitenstreifen auf die Straße, um den Wagen zu stoppen. Das Auto, das mit zwei Männern aus Kreuzau besetzt war, konnte dem Dürener zwar noch auweichen, kam aber aufgrund des Ausweichmanövers ins Schleudern und landete im Graben. Dabei wurde der Wagen erheblich beschädigt.

Als die beiden Unfallopfer aus ihrem Fahrzeug stiegen, flüchtete der Dürener Fußgänger zunächst in die Büsche. Er kam allerdings nicht sehr weit, so dass die beiden Kreuzauer den Dürener stellen konnten und die Polizei verständigten.

Der Alkoholtest ergab bei dem 48-jährigen Dürener einen Wert von 1,8 Promille. Auf der Polizeiwache wurde ihm deshalb auch noch eine Blutprobe entnommen. Das Fahrzeug der Männer aus Kreuzau war nach dem Vorfall nicht mehr fahrbereit.

Mehr von Aachener Nachrichten