Eschweiler: Betrüger in der Indestadt unterwegs

Eschweiler: Betrüger in der Indestadt unterwegs

Das Deutsche Rote Kreuz warnt vor Betrügern, die wohl am vergangenen Wochenende in der Indestadt unterwegs waren, um angeblich für die Hilfsorganisation zu sammeln.

„Von uns geht zurzeit niemand von Tür zu Tür und sammelt (angeblich) für die Erdbebenopfer in Haiti und für die Eschweiler Tafel”, warnt DRK-Ortsvereinsvorsitzender Ulrich Dreiner die Bürger davor, Betrügern auf den Leim zu gehen. DRK-Helfer könnten sich zudem ordentlich ausweisen.