Eschweiler-Bergrath: Bergrather Falken heben den Daumen für das neue Kleinspielfeld

Eschweiler-Bergrath: Bergrather Falken heben den Daumen für das neue Kleinspielfeld

„Wir haben heute ein volles Programm“, kündigte Matthias Schwegler zu Beginn an. Die Mitglieder von SV Falke Bergrath trafen sich am Freitagabend zur Jahreshauptversammlung im Vereinsheim an der Josef-Artz-Straße.

Nicht nur die Neuwahlen des Vorstands standen an diesem Abend auf dem Programm, sondern auch der Bau des neuen Kleinspielfeldes. Um es vorweg zu nehmen: Die Bergrather setzen auch weiterhin auf Schwegler, auch das Kleinspielfeld soll gebaut werden.

Doch zunächst nahm Horst Autzinger, Kreisehrenamtsbeauftragter des Fußballkreises Aachen, einige Ehrungen vor: Er zeichnete Karl-Heinz Cremer, Udo Thielen und Karlheinz Wiemers für ihre langjährige Tätigkeit im geschäftsführenden Vorstand mit der Goldenen Verdienstnadel des Fußballverbands Mittelrhein (FVM) aus. Natürlich standen auch die Berichte aus den verschiedenen Abteilungen Tischtennis, Aerobic, Alte Herren, Jugend sowie Senioren (männlich und weiblich) auf der Tageordnung.

Über den Nachwuchs braucht sich der Verein vorerst keine Sorgen zu machen. Die Jugendabteilung besteht derzeit aus 284 Kindern und Jugendlichen. Davon spielen 259 Fußball. 25 sind im Tischtennis aktiv. 50 Mädchen und 25 Bambini sind im Verein aktiv. Insgesamt stellt die Jugendabteilung in den verschiedenen Sportarten 14 Teams, davon sind drei reine Mädchenmannschaften.

Doch auch an älteren engagierten Mitgliedern mangelt es dem Verein, der derzeit 536 Mitglieder hat, nicht. Klaus Mertens wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Willi Breuer, Jakob Pütz und Theo Mombartz sind seit 50 Jahren im Verein. Für ihre 60-jährige Mitgliedschaft wurden Peter Linzert, Paul Mohr und Paul Schuhmacher geehrt.

Nachdem die Versammlung den Vorstand entlastet hatte, standen die Neuwahlen an. Matthias Schwegler wurde erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite steht Reiner Gülpen als 2. Vorsitzender. 1. Geschäftsführer ist Günther Kotowski. Frank Lothmann bekleidet das Amt des 2. Geschäftsführers. Markus Mohr wurde zum 1. Kassierer gewählt. 2. Kassierer wurde Michael Kasperowski. Als Presse- und Sozialwartin fungiert Gabriele Hermanns. Als Beisitzer erhielten Margret Bolz, Patrick Bolz, Wolfgang Gier, Tobias Gülpen, Herbert Hillemacher und Udo Thielen das Vertrauen der Mitglieder.

Auch die Leiter der verschiedenen Abteilungen wurden an diesem Abend in ihren Ämtern bestätigt. Die Tischtennisabteilung wird geleitet von Manfred Breuer. Inge Wergen ist für den Bereich Aerobic zuständig. Mike Winden leitet die Alten Herren. Die Jugend wird von Norbert Wergen koordiniert. Patrick Bolz ist für die Seniorenabteilung der Männer zuständig. Reiner Gülpen kümmert sich um den Frauenfußball. Komplettiert wird der Vorstand durch die Kassenprüfer Peter Gartzen, Udo Thielen und Fabian Reisgen.

Fertigstellung im August

Ein weiterer wichtiger Tageordnungspunkt an diesem Abend war der anstehende Bau des Kleinspielfeldes, über den die Mitglieder abstimmten. Dieses soll eine Länge von 50 und eine Breite von 25 Meter haben und zwischen Mai und August dieses Jahres gebaut werden. Das Gesamtvolumen von 100000 Euro soll durch einen Zuschuss der Stadt Eschweiler in Höhe von 40000 Euro sowie einem Darlehen in Höhe von 25000 Euro sowie Eigenkapital und Spenden in Höhe von 30000 Euro sowie einer 5000 Euro hohen Eigenleistung finanziert werden. Der Bau des Kleinspielfeldes wurde durch die Mitglieder an diesem Abend einstimmig genehmigt. Im Frühjahr soll‘s losgehen.

Den Abschluss der Versammlung nutzte Schwegler, um auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurückzublicken und einmal Danke zu sagen.

(se)
Mehr von Aachener Nachrichten