"Bergrath-Singers" und OGS Dürwiß geben ein Konzert

Abba, Mundart und Besinnliches : „Bergrath-Singers“ und OGS Dürwiß geben ein Konzert

Die „Bergrath-Singers“ hatten zusammen mit dem Projektchor der OGS (Offene Ganztagsschule) Dürwiß zu ihrem traditionellen Adventskonzert eingeladen. In der Kirche der Gemeinde St. Antonius Bergrath konnten die Zuhörer bei einer Vielzahl verschiedener Lieder die Adventszeit einläuten.

Aber nicht nur weihnachtliche Lieder wurden aufgeführt, sondern auch von dieser Jahreszeit losgelöste Musikstücke wie „Dat es Heimat“ von der Kölner Mundart-Gruppe „De Räuber“. Den Anfang des Konzerts machten die „Bergrath-Singers“ mit dem Lied „Kumba Ya“, anschließend begrüßte Rolf Krause die Gäste. „Lassen Sie mit uns die Seele baumeln und den Weihnachtsstress vergessen“, eröffnete der Chorleiter die Veranstaltung. Neben Liedern wie „Thank you for the Music“ von ABBA und einer modernen Art des „Vater unser“ war für Jung und Alt ein vielfältig gestaltetes Programm auf die Beine gestellt worden. Ihre Begeisterung drückten die Zuschauer den „Bergrath-Singers“ und dem Projektchor der OGS nach den jeweiligen Liedern mit einem kräftigen Applaus aus.

Zusammen mit dem Erwachsenenchor sangen die Schüler der OGS auch einige Musikstücke. „Jetzt folgt ein Lied, das sich die Kinder für das Adventskonzert besonders gewünscht haben“, so der Chorleiter. Mit „Eine Muh, eine Mäh“ regten die Grundschüler ihr Publikum zum Mitmachen an und ernteten für ihr Können viel Applaus. Da das Konzert unter dem Motto „Zünd ein Licht an“ stand, gingen die Chormitglieder vor ihrem nächsten Lied durch die Kirche und zündeten die Kerzen, die in den Sitzreihen bereitlagen, der Zuhörer an. Im Schein der Kerzen setzten die „Bergrath-Singers“ ihr Konzert mit dem Lied „Zünd ein Licht an“ fort.

Vor dem Finale mit dem Projektchor ließen die Sänger noch weihnachtliche Lieder wie „So this is Christmas“ und „Mistletoe and Wine“ erklingen. Zum Abschluss sangen die Chöre „Christmas Time“ und wurden wiederum mit einem kräftigen Applaus belohnt. Damit war zwar das Adventskonzert musikalisch beendet, aber die Gäste wurden im Anschluss von den „Bergrath-Singers“ zu einem gemütlichen Ausklang in der St.-Antonius-Kirche Bergrath zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

(tcre)
Mehr von Aachener Nachrichten