1. Lokales
  2. Eschweiler

Entscheidung im Ausschuss: „Berg Tabor“ als freier Träger in Eschweiler anerkannt

Entscheidung im Ausschuss : „Berg Tabor“ als freier Träger in Eschweiler anerkannt

Der Verein „Berg Tabor“ ist als Träger der freien Jugendhilfe in Eschweiler anerkannt worden. Wo der Name herkommt und welche Hilfestellungen das Angebot umfasst.

Der „Berg Tabor e.V.“ ist vom Eschweiler Jugendhilfeausschuss in seiner jüngsten Sitzung als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt worden. Der Verein wurde im Frühjahr 2019 gegründet. Zwingende Voraussetzung für die Anerkennung durch das Jugendamt, das die Voraussetzungen für eine Anerkennung prüft und sein positives Placet gegeben hat, ist, dass man auf dem Gebiet der Jugendhilfe mindestens drei Jahre tätig gewesen ist.

„Berg Tabor“ hat seinen Sitz in Eschweiler und betreibt an der Indestraße 181 auch eine Anlaufstelle. Auch wenn der Name aus der biblischen Geschichte der „Verklärung Jesus“ abgeleitet sei, wolle sich „Berg Tabor“ nicht als religiöser Verein dargestellt sehen, so der Verein. Gleichwohl habe er aus der Überlieferung sein pädagogisches Konzept entwickelt.

Ziel ist es, junge Menschen unabhängig von Religion und Herkunft zu unterstützen und zu begleiten, etwa bei schulischen und sprachlichen Defiziten, alltäglichen Problemen sowie der Suche nach Arbeits-/Ausbildungsstellen und Wohnungen.