Eschweiler-Ost: Bei den Ferienspielen eine positive Grundhaltung vermitteln

Eschweiler-Ost: Bei den Ferienspielen eine positive Grundhaltung vermitteln

Bewegung und Spaß waren das Thema der Ferienspiele in den Herbstferien an der Eduard-Mörike-Schule. Der Kinderschutzbund Eschweiler mit seinem Kids Klub und den Betreuungsgruppen der offenen Ganztagsschule machten dies für durchschnittlich 50 bis 60 Schüler und Schülerinnen der Grundschule möglich.

Die erste Woche beschäftigte sich im Bereich „Freunde, Freude, Freundlichkeit“, in dem unter anderem getöpfert, Freundschaftsbänder gestaltet, Marmelade gekocht oder Gläserdeckchen gestickt wurden. Das Thema der zweiten Woche war „Mit Bewegung und Spaß hinein in den Herbst“, wo von Montag bis Donnerstag zum Beispiel die Kinderwelt „Roccolino“ oder die Kampfkunstschule Wing Tsun Kung Fu besucht wurde. Ebenfalls wurde die Sporthalle im Bereich „Bewegung“ in beiden Wochen genutzt. Fast jeden Morgen konnten sich die Kinder zwischen zwei bis drei Programmpunkten für den jeweiligen Tag entscheiden und wurden dann in Gruppen eingeteilt.

Die Eltern konnten ihre Kinder vor den Ferien für einzelne Tage, oder auch für beide Wochen für die Ferienspiele anmelden. Das Ziel sei es, das Sozialverhalten zu fördern, voneinander zu lernen und Normen und Werte zu vermitteln. Außerdem die Grob-und Feinmotorik zu unterstützen, sowie eine positive Grundhaltung zu vermitteln. Die Schüler, die in der offenen Ganztagsschule angemeldet sind, bekommen ein Mittagessen und sind bis 16 Uhr dort. Der Kids Klub endet täglich um halb zwei.

Die Ferienspiele finden in allen Ferien, sowie an Brückentagen statt. „Wir orientieren uns an den Bedürfnissen der Eltern“, sagt Brigitte Adjei, Betreuerin. Ein Großteil der Kosten wird über den Spendenetat des Kinderschutzbundes und über die Eltern finanziert. Die Betreuer der offenen Ganztagsschule teilten sich auf die beiden Wochen auf: In der ersten Woche übernahmen Natalia Linder, Hilde Uber, Elvira Erhardt, Gabriele Schulden, Michaela Kuper und Hans Meyer die Betreuung. In der zweiten Woche Petra Metzen, Claudia Menz, Jana Veiga, Daniel Düngel und die Teamleiterin Jennifer Franken.

(scl)
Mehr von Aachener Nachrichten