Barbusiger Schutzengel nimmt eine Auszeit

Barbusiger Schutzengel nimmt eine Auszeit

Vor wenigen Jahren noch sorgte er für eine Welle der Empörung: der barbusige Engel, den Holzkünstler Gotthardt Walter aus einem kronenlosen Silberahorn-Stamm an der August-Thyssen-Straße schälte. Jetzt ist der längst akzeptierte „Schutzengel” von seinem Standort nahe dem Berufskolleg verschwunden.

Eschweiler. Nicht der Engel, aber der ihn tragende Stamm war marode. Montagmorgen wurde der Engel, dessen Flügel zuvor dremontiert wurden, deswegen fachmännisch abgesägt und zwischengelagert.

Nach einer Besichtigung konnte Kulturmanager Max Krieger den Künstler Gotthardt Walter überzeugen, den Engel zu restaurieren. Mit neuem Unterbau soll er demnächst an anderer Stelle wieder aufgestellt werden.

Mehr von Aachener Nachrichten