Eschweiler: Bald lacht Kaiser Karl in der Unterführung

Eschweiler: Bald lacht Kaiser Karl in der Unterführung

Es tut sich ’was am Hauptbahnhof. Im Rahmen der Karlsjahr-Veranstaltungsreihe „Erinnerung an die Zukunft - Die Generation Charlemagne“ werden der bekannte Aachener Graffitikünstler Lars Kesseler alias Lake13 und sein Heerlener Kollege Sidney van den Berg alias Desh am kommenden Wochenende das Projekt „Karl der Große als gespraytes Kunstwerk“ in Angriff nehmen.

Eine von der Deutschen Bundesbahn für die Aktion freigegebene Unterführung am Eschweiler Hauptbahnhof wird dann am 19. und 20. sowie am 26. und 27. Juli, jeweils 11 bis 18 Uhr, mittels Spraydose in ein farbenfrohes Kunstwerk verwandelt, in dessen Zentrum ein großformatiges Portrait Karls des Großen steht.

Die Gestaltung des Umspann-Häuschens an der Ecke Krefelder Straße/Rolandstraße in Aachen, das von der STAWAG freigegeben wurde, folgt am 9. und 10. August jeweils in der Zeit von 11 bis 18.30 Uhr.

Die Aktion ist eine Kooperation des Aachener Kulturbetriebs mit der DB Station & Service AG, der Stadt Eschweiler, der Max Krieger Kulturmanagement GmbH sowie der Stawag.

Interessierte und Besucher sind herzlich eingeladen, bei der Entstehung der Graffitis zuzuschauen, etwas mehr über die Kunst aus der Dose zu erfahren und sich mit dem Künstler über die umstrittene Kunstform auseinander zu setzen.

Mehr von Aachener Nachrichten