Taubenzucht: Aus den Ardennen in die Indestadt

Taubenzucht : Aus den Ardennen in die Indestadt

Tauben des Zuchtvereines „Neue Heimkehr“ touren durch Frankreich

Auf der sogenannten Südwestroute passierten die Vögel auf ihrem rund 500 Kilometer langen Flug die Städte Reims, Paris und Orleans, bevor sie sich wieder auf ihren Heimflug nach Eschweiler begaben. „Dabei liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit der Tauben bei rund 80 Kilometern in der Stunde. Die Höchstgeschwindigkeit, die die Tiere teils erreichen beträgt ungefähr 100 Stundenkilometer“, berichtete Walter Huppertz in der Delio-Arena des Haus Flatten, wo die Züchter zur Siegerehrung und zu einem gemütlichen Beisammensein geladen hatten.

Kurt Hopp, Vorsitzender des Vereins, der rund 14 aktive Mitglieder zählt, welche sich insgesamt um rund 1500 Tauben kümmern, hieß die Züchter samt Familien und Freunden herzlich willkommen, und schritt zugleich zur Siegerehrung, bei denen er den Ausgezeichneten kleine Präsente und Urkunden überreichte. Hier stachen vor allem die Tauben der beiden Züchter Walter Huppertz sowie Willi Tillmanns heraus. So sicherte sich Huppertz neben der Vereins-Meisterschaft die „Jährige Meisterschaft“, bei denen nur Vögel mit dem Geburtsjahr 2017 teilnahmen, die Weibchen-Meisterschaft, sowie die Generalmeisterschaft.

Ergebnisse des Reisejahrs

Tillmanns siegte in der Jung-Meisterschaft und stellte gleichzeitig den besten alten Vogel, sowie die beste Jungtaube. Hier die Ergebnisse des Reisejahrs 2018 im Detail: Vereins-Meister: 1. Walter Huppertz, 2. Willi Tillmanns, 3. Franz-Josef Sundarp; Jährige Meisterschaft: 1. Walter Huppertz, 2. Willi Tillmanns, 3. Wilfried Körfer; Weibchen-Meisterschaft: 1. Walter Huppertz, 2. Franz-Josef Sundarp, 3. Willi Tillmanns; Jung-Meisterschaft: 1. Willi Tillmanns, 2. Franz Bündgens, 3. Weiss-Sieven; Generalmeisterschaft: 1. Walter Huppertz, 2. Willi Tillmanns, 3. Franz-Josef Sundarp; Bester alter Vogel: Platz 1 bis 3: Willi Tillmanns; Bester jähriger Vogel: 1. Franz Bündgens, 2. Walter Huppertz, 3. Walter Huppertz; Bestes Weibchen: Platz 1 bis 3: Walter Huppertz; Beste Jungtaube: Platz 1 bis 3: Willi Tillmanns. Wer ebenfalls Interesse an der Taubenzucht hat, und sich die Arbeit des Vereines einmal anschauen möchte kann sich telefonisch unter 20923 beim Vorsitzenden Kurt Hopp melden. (tim)

(tim)
Mehr von Aachener Nachrichten