100 Jahre VHS: Aqua-Jogger erobern mit Flashmob die Jahnhalle

100 Jahre VHS : Aqua-Jogger erobern mit Flashmob die Jahnhalle

Ungewohntes Treiben im Becken der Eschweiler Jahnhalle: Die Aqua-Jogger der Volkshochschule (VHS) Eschweiler haben sich dort am Mittwochabend zu einem Flashmob getroffen, um das 100-jährige Jubiläum der Institution zu feiern. „Seit 1955 bieten wir Sport- und Gesundheitskurse an“, so Leiterin Silvia Hannemann: „Die haben für uns eine ganz große Bedeutung.“

Damit die VHS die 2752 Teilnehmer, die es alleine 2018 in den Sportkursen gab, betreuen könne, sei die Arbeit der vielen Dozenten und die vielen Räume der Stadt unerlässlich.

1993 etwa führte Achim Kochs das Aqua Jogging als Kurs an, mit 17 Kursen und 450 Teilnehmern erfreut sich die Sparte heute größter Beliebtheit. Andreas Balgliemke, stellvertretender Leiter und Organisator des Flashmobs, freute sich deshalb sehr, dass die Teilnehmer selbst die Idee hatten, mit einem gemeinsamen Auftritt in teils bunten Kostümen das Jubiläum der VHS auf ihre ganz eigene Art zu begehen.

Rund 60 „Flashmobber“ gingen mit den Dozenten Martina Gruppe, Dr. Jürgen Kozel und Margarita Lapushner verschiedene Übungen durch und sorgten zum Abschied mit Ballons in allen Farben für ein tolles Bild an der Wasseroberfläche. „Wir wollten zeigen, wie viele wir sind, und das ist uns gut gelungen“, so Balgliemke, der betonte, dass die Kurse der VHS auch von den Krankenkassen zertifiziert sind.

Für die Zukunft habe die VHS noch einiges in der Pipeline: Mit der neuen Sporthalle an der Don-Bosco-Schule stehe bald noch mehr Fläche zur Verfügung für diverse Sportarten, und gerade bei den Wasseraktivitäten sollen auch vermehrt Männer angesprochen werden, da dort noch ein deutlicher Frauenüberschuss festzustellen ist.

www.vhs-eschweiler.de

(cheb)
Mehr von Aachener Nachrichten