Xmas Jazz from New Orleans: Amerikanische Weihnachtstradition im Talbahnhof

Xmas Jazz from New Orleans : Amerikanische Weihnachtstradition im Talbahnhof

Die Fats Jazz Cats & Miss Melli präsentieren am Sonntag, 22. Dezember, Xmas Jazz from New Orleans Jazz aus der afro-karibisch-amerikanischen Weihnachtstradition. Beginn ist um 18 Uhr im Kulturzentrum Talbahnhof.

Inzwischen ist die nächste CD dieser engagierten Formation auf dem Weg: Negro-Spirituals, Xmas-Songs & Ohrwürmer. Musik, wie Fats, Frank und Miss Melli sie auch bei Resilienz-Veranstaltungen mit Flüchtlingen und Traumatisierten zum Einsatz bringen.

Zur Weihnachtstradition von New Orleans gehören die weit zurück reichenden Wurzeln von der Sklavenküste Afrikas, zum Beispiel der „Jonconnu Ritus“. Im Rahmen dieser Wurzeln und in Verbindung mit der europäischen Tradition klassischer Kirchenlieder entstanden die NegroSpirituals – jene hoffnungsvollen Hymnen, die aus eingängigen Melodien und afro-karibischen Rhythmen bestehen, die belebend für unsere Ohren und Füße sind. Die gesamte weltweite Gospel Bewegung steht auch zu anderen Jahreszeiten in ganz enger Verbindung mit der Weihnachtszeit, auch wenn das in der Regel nicht ausdrücklich proklamiert wird.

Der Genuss von „XmasJazz from New Orleans“ ist vor allem gesichert durch den musikalischen Dialog der Musiker mit ihrer charismatischen Sopranistin, ehemals Sängerin der Musicals Gaudi und Gambler und Schauspielerin des Millowitsch Theaters von Köln. Miss Melli & Fats Jazz Cats , das sind Miss Melli, Gesang, Dr. Frank Carpentier, Klavier, Fats von Gerolstein, Trompete, Jan Carpentier, Posaune, Uwe Düppengießer, Schlagzeug.