Eschweiler: Am Montag rollen in Röthgen die Bagger an

Eschweiler: Am Montag rollen in Röthgen die Bagger an

Am Montag beginnen die Bauarbeiten zur Kanal- und Straßensanierung in der Bourscheidtstraße zwischen Talstraße und Burgstraße im Stadtteil Röthgen. Die Stadt Eschweiler investiert hierfür etwa 670.000 Euro. Davon entfallen auf die Kanalsanierung einschließlich Kanalhausanschlüsse geschätzte 460.000 Euro und auf die Straßensanierung 210.000 Euro.

Die Baumaßnahme beginnt mit Kanalbauarbeiten in der Bourscheidtstraße und zwar auf dem Teilabschnitt zwischen Talstraße und Mittelstraße/Am Burgfeld sowie mit der Instandsetzung eines Kanalschachtbauwerks in der Kreuzung Talstraße -Bourscheidtstraße-Franzstraße. Die geplante Bauzeit für diesen ersten Bauabschnitt beträgt rund vier Monate.

Die Lage des Schachtbauwerks in diesem Knoten erlaubt es nicht, während der maximal zweiwöchigen Bauarbeiten den Durchgangsverkehr auf der Talstraße an der Baustelle vorbeizuführen. Daher gilt ab Montag für zwei Wochen folgende Verkehrsregelung:

Die Talstraße ist aus östlicher Richtung, also aus Fahrtrichtung Gracht- und Bergrather Straße, nur als Sackgasse bis zum Beginn der Baustelle in Höhe des Fußgängerüberwegs an der Kreuzung Tal­straße/Bourscheidtstraße befahrbar. Eine Wendemöglichkeit für Fahrzeuge besteht dort nicht. Alle auf diesem Teilstück der Talstraße befindlichen Anwohner- und Geschäftsanliegergrundstücke können jedoch ohne Einschränkungen angefahren und angedient werden. Eine Umleitungsstrecke über Grachtstraße, Bergrather Straße, Indestraße und Langwahn ist ausgeschildert.

Aus westlicher Richtung, also aus Fahrtrichtung Röthgener Straße/Langwahn, bleibt die Talstraße befahrbar, allerdings ab der Kreuzung Talstraße/Bourscheidtstraße nur mit der Möglichkeit, im weiteren Verlauf als Linksabbieger die Franzstraße zu befahren. Ebenso ist in Gegenrichtung — aus der Franzstraße kommend — nur ein Rechtsabbiegen in die Talstraße möglich.

Mit Fertigstellung der Sanierungsarbeiten am Schachtbauwerk in der Kreuzung wird die Talstraße dann wieder für den Durchgangsverkehr zwischen Röthgener Straße/Langwahn und Gracht­straße/Bergrather Straße freigegeben.

Die Bourscheidtstraße bleibt während der gesamten Baumaßnahme grundsätzlich für den Durchgangsverkehr gesperrt, konkret betroffen ist zunächst das Teilstück der Bourscheidtstraße zwischen Talstraße und Mittelstraße/Am Burgfeld. Für Anwohner und Anlieger ist die Straße bis zum Beginn des jeweiligen Baustellenbereiches nutzbar. Umleitungsstrecken sind auch dort ausgeschildert, zum einen über Burgstraße, Wilhelmstraße, Grachtstraße, Tal­straße (östliche Seite), zum anderen über Talstraße, Röthgener Straße und Burgstraße (westliche Seite).

Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Baustelle weiträumig zu umfahren. Für Fußgänger und Radfahrer sind die Baustellen jederzeit passierbar. Für während der Baumaßnahme eintretende und nicht zu vermeidende Behinderungen und Beeinträchtigungen bittet die Stadtverwaltung um Verständnis gebeten.